Wir sehen uns beim Happy End…

In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Bastei Lübbe Verlag

Zum Winter gehört für mich auch immer ein gutes Buch, das ich zu Hause unter der Bettdecke verschlingen kann, während draußen schon früh die Dunkelheit hereinbricht und mich die klirrende Kälte von einem Gang vor die Tür abhält. Das Buch “Wir sehen uns beim Happy End” von Charlotte Lucas ist zu diesem Winteranfang genau das richtige Buch dafür und mit einem dampfenden Becher Glühwein und einer Schüssel gebrannter Mandeln konnte ich mich damit schon gut auf Weihnachten einstellen.


Natürlich möchte ich Euch ein bisschen von dem Buch erzählen. Bereits das Cover finde ich so zauberhaft! Es erinnert mich ein bisschen an die Freche Mädchen Freche Bücher, die ich in meiner Schulzeit nicht minder gern verschlungen habe. Das Thema ist ebenfalls ähnlich: Es geht um Liebe und Schicksal und liefert somit jedem Mädchen eine fesselnde Geschichte. Doch nun zum Anfang.

Das Buch dreht sich um eine junge Frau names Ella, die ihr Leben im regnerischen Hamburg verbringt. Ella ist eine Träumerin. Sie hat sich dem Thema “Happy End” leidenschaftlich zugewandt und schreibt einen Blog, wo sie für Filme mit Unhappy End ein neues Happy End verfasst, sozusagen das Ende komplett umschreibt. Die Suche nach dem Happy End zieht sich durch ihr ganzes Leben, und am Anfang des Buches ist sie noch in dem Glauben, ihr Leben sei nichts anderes als genau das. Sie steckt mitten in den Hochzeitsvorbereitungen, als sie jedoch eines Tages merkt, dass ihr Leben doch nicht so sorgenfrei und perfekt ist, wie sie bisher gedacht hatte. Als sie ein paar alltägliche Erledigungen macht, entdeckt sie im Mantel ihres Verlobten einen Brief – und sie stellt fest, dass er sie betrogen hat. Und zwar in genau der Nacht, bevor er ihr am Frühstückstisch zwischen Butter und Kakao einen Antrag machte. Mit einem Mal gerät ihr Traum eines persönlichen Happy Ends in wanken. Sie entflieht der Situation und stößt durch Zufall auf einen Mann, der ein ganz eigenes Drama zu verarbeiten hat – und der, vielleicht war es Schicksal, ihr Leben verändert. Und ebenso verändert sie auch seines. Viel mehr möchte ich hier noch gar nicht verraten.

Das Buch ist eine schöne Mischung aus Romantik und Realität, mit Höhen und Tiefen sowie einer Prise Schicksal. Genau das richtige um sich im warmen Bett zu verkriechen. Mit Sicherheit wird das Buch bei der ein oder anderen Freundin von mir unter dem Baum landen!

Übrigens gibt es passend zum Thema ein Gewinnspiel vom Bastei Lübbe Verlag, bei dem man für eine nahestehende Person ein ganz persönliches Happy End zu gewinnen gibt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*