Floral Summer Dress


Es ist etwas, was man definitiv in dem Kleiderschrank jeder Frau finden sollte: ein blumiges Sommerkleid. Es ist diese Art von Kleidern, die man im Hochsommer trägt. Mit ihnen kann man sich zum entspannen im Park treffen, heiße Nächte durchtanzen oder auf ein Eis in die Stadt gehen. Jedes Mal wenn ich dieses Kleid trage verbessert sich meine Laune sofort. Das strahlende Blau, der leichte Stoff und die Art wie es fällt, einfach toll!

Ich habe das Kleid mit meinen Lieblingssandaletten getragen, aber es lässt sich natürlich auch ganz easy mit einem Paar Sneaker kombinieren.

It’s something that clearly belongs into every girl’s closet: a floral summer dress. It’s this kind of dress that you wear when summer is has arrived with all it’s fortunes. Hot nights, sunshine and pure happiness. This dress actually lights up my mood whenever I wear it. The bright blue colour, the beautiful light fabric and just the way it falls makes me feel so good.

I wore this one with my all-time favourite evergreen sandals but to be honest you can totally wear it with a pair of sneakers – however it feels right!


Dress – Hollister
Bag – Zara
Shoes – Thommy Hilfiger
Watch – DKNY

Photographs: Lepage Photography 

Do what you love!

Ich bin gerade von einem wunderschönen Brunch mit zwei Freundinnen nach Hause gekommen. Iced Coffee, Avocado Toast und Mädels-Talk – ich habe es wirklich vermisst. Wir haben über das Bloggen gesprochen, weil es für jede von uns Teil unseres Lebens ist und darüber, dass viele nicht verstehen, was genau wir eigentlich da tun. Um ehrlich zu sein habe ich genau aus diesem Grund zu Beginn nur meiner Familie und meinen engsten Freunden von dem Blog erzählt. Ich wusste selbst noch nicht genau in welche Richtung die Reise gehen sollte. Irgendwann kamen meine Kommilitonen auf mich zu, weil sie unseren Instagram-Account entdeckt hatten. Ich wusste immer noch nicht was genau ich erreichen wollte, aber ich hatte einige Ziele vor Augen und Ziele zu haben ist doch immer schon mal etwas Gutes.

I just got home from an amazing brunch with two of my friends. Iced coffee, avocado toasts and girls talk – I missed it! We were talking about blogging as it is a big hobby for all of us and about how many people don’t understand what it is and why we are doing it. To be honest, I started out not telling everyone I know about our blog. My family and close friends knew about it and I kept it very much to myself. At some point my classmates at uni must have seen our instagram because they came up to me and started asking questions. I remember feeling a little embarrassed about the whole thing as I was still struggling and quite unsure about what I was doing exactly. However, I had a few goals and having goals is always a good thing, isn’t it?

In London sagte das erste Mal jemand zu mir: “Du solltest einen Blog schreiben!” und in dem Moment wusste ich, dass ich in dieser Stadt richtig war. Plötzlich war ich mitten unter all diesen Leuten, die einen Traum haben und an ihrem eigenen Projekt arbeiten. Überall konnte man Inspiration, Wissen und Ansichten aufschnappen. Bei unserem Brunch vorhin sagte meine Freundin: “Es ist gut, einen Traum und ein Ziel zu haben, denn das lässt dich fokussiert arbeiten”. Ich denke, dass der Schlüssel zum Erfolg darin liegt etwas zu finden, was man liebt und woran man glaubt. Wenn man ein Ziel hat, bleibt man bis spät nach Mitternacht auf um daran zu arbeiten und fällt danach zufrieden ins Bett. Deswegen rate ich Euch allen: Findet “Euer Ding”! Etwas, woran ihr glaubt, was Euch glücklich macht und Euch antreibt. Etwas, woran ihr ohne Grenzen arbeiten könnt.

“You should start writing a blog!” was something I heard the first time after moving to London and from that moment I knew I was in the right place to figure this thing out for myself. Suddenly I was surrounded by an enormous amount of young people trying to set up their own business and my mind was flooded with ideas. At our brunch, my friend said “it’s good to have a dream and a goal to work on, because then you know exactly what you want to focus on and what you want to achieve within the next months”. I think that a dream is the key to success and that if you really love something and if you believe in it, you will sacrifice a lot of time and energy for it to make it an actual success. This is why I’d like to tell all of you guys out there to find “your thing” – something you believe in and that makes you happy. Something where you can work without borders and without being restricted in your creativity or your freedom. Something that makes you so excited that you stay up until way after midnight working on it and it feels great finally falling asleep afterwards.

Da ich gerade von Zielen, Möglichkeiten und Begeisterung spreche – dies ist das erste Outfit, dass ich mit einem Profi-Fotografen geschossen habe! Ich hoffe es gefällt Euch! Punkte gehörten für mich schon immer in den Kleiderschrank und sind einer der Trends für diese Herbstsaison.

As I am speaking about goals, opportunities and excitement – this is the first outfit I’ve shot with a professional photographer! I hope you guys enjoy! Dots are my all time favourite but I’ll tell you what – they will be one of the main trends for autumn.

Dress – Zara
Shoes – Kurt Geiger
Watch – DKNY

Photographs: Lepage Photography

Portobello Road Market

Nachdem uns auch wieder eine Hitzewelle erreicht hat fand ich, dass es Zeit für meine Bilder von der Portobello Road sind. Eigentlich sind die Bilder in einer Nebenstraße entstanden. Aber an dem Tag waren wir auf dem Portobello Road Market unterwegs und haben uns von der Athmosphäre mitreißen lassen. Und der Tag war mindestens so heiß, wie die letzten Tage hier in Deutschland. Ich liebe Märkte, wie diesen! Besonders die Stände mit Vintagekleidung, wo man hier und da auch mit ein wenig Glück eine kleine Kostbarkeit entdecken kann. Highwaisted Levis Shorts wurden hier für zehn Pfund vertickt. Antike Möbel, Schallplatten von kleinen und großen Künstlern, Streetfood und kalte Getränke um sich abzukühlen. Ich finde, dass jeder Markt dieser Art seinen ganz eigenen Flair hat. Während ich den Brooklyn Flea Market als sehr rockig-alternativ und locker empfand, ist der Portobell Road Market für mich ein wenig schnelllebiger und eleganter – ein bisschen “londoner” eben. Und das ist auch gut so.

The heat wave finally reached Germany which made me feel like posting these photos we took at Portobello Road. They were actually made in a branch road of Portobello Road, not on the actual road. We visited Portobello Road Market that day and got swept away by its beautiful atmosphere. That day was at least as hot as it is right now in Germany. I love markets like this! Especially the stands with vintage clothes, where you just have to be a bit lucky to find a preciosity. High waisted Levis shorts are sold here for just ten pounds. Antique furniture, records of small and big artists, streetfood and cold drinks to cool off a little. I think every market has its very own flair. While the Brooklyn Flea Market was more rock alternative and laid back, this one is much more fast moving and elegant – very London-ish I think. And that’s wonderful.

Playsuit – Glamorous | Bag – DKNY | Shoes – Kurt Geiger | Watch – Marc Jacobs

Crochet Summer Top


Hallo ihr Lieben – ich bin wieder auf mich alleine gestellt. Meine Eltern sind abgereist und alles ist wieder in gewohnte Bahnen gekehrt. Heute hatte ich meinen ersten Arbeitstag nach den Ferien, welcher gar nicht so lang war, wie ich erwartet hatte. Und das Wochenende ist auch schon nah. Mich erwarten drei Tage (wir haben am Montag Feiertag), die ich mit viel Schlaf, dem neuen Harry Potter Buch, meinen Freunden, kalten Getränken und einem Fotoshooting (die Aufregung ist groß, da ich vor der Kamera immer noch recht unbeholfen bin…) verbringen werde. Ich kann es kaum erwarten! Der Besuch meiner Familie hat in mir ein tiefes Gefühl von Glück und Zufriedenheit hinterlassen, wovon ich Euch schon in meinem letzten Post berichtet habe. Es tut gut, sich mit den Menschen zu umgeben, die mich mein Leben lang kennen, all meine Macken aushalten und nicht nachtragend sind, wenn ich mich wieder mal daneben benehme. Heute war also der erste Tag ohne diese wundervollen Menschen und er begann wie jeder andere Tag: Ich war natürlich wieder mal zu spät im Büro, weil ich meine Kopfhörerkabel entwirren musste – das konnte ich natürlich nicht in der Bahn machen -, unglaubliche Sommertemperaturen, für die London einfach nicht gemacht ist und anschließend habe ich so gut es ging aufgearbeitet, was aufgrund meines Urlaubs an Arbeit angefallen ist. Am Abend folgte dann der erste Abend seit zwei Wochen ganz alleine Zuhause mit The Hills und Bauerntopf. Jetzt liege ich zufrieden auf meinem Bett und nippe ab und an an einem Glas Weißwein. Wie sehr ich solche Abende liebe!

Hello again – I’m back all on my own. My parents left London and things have gotten back to normal. The first day back at work was not as long as expected and the weekend is near – I am looking forward to a long bank holiday weekend filled with long sleeping, reading the Harry Potter play in a nice park, seeing my friends, cold drinks and a photoshoot (excited as much as worried for this as I am quite awkward in front of the camera). God, I can’t wait for it! My family visiting gave me that deep feeling of happiness that I have already been talking about in my last post. It’s so good to be with people who have known me for my whole life, know all my flaws and are not resentful about my sometimes emotional and uncontrolled behaviour. So, today was my first day without those amazing people and it started just like any other day: Leaving home too late because I had to unravel my headphones first – like I couldn’t have done that on the tube – which resulted in me not being in the office on time, coping with temperatures that London is just not made for (the struggle is real) and catching up on work things that waited two weeks for me to be done. The evening followed with some me-time: The Hills, I cooked a traditional German dish called Bauerntopf and am now lying in my bed typing these words whilst sipping on a nice glass of white wine. Oh yes, I love those evenings! Have a good one! 

Crochet top – Topshop
Jeans – Only
Heels – Topshop
Watch – DKNY
Bag – Radley London

Auf den Bildern trage ich mein absolutes Sommer Must-Have: Ein Spitzen- bzw. Häkeltop kombiniert mit schlichten Jeans und tollen High Heels!

My absolute summer must have is this crochet top that I combined with simple jeans and high heels!

London snaps & thoughts


Ich sitze gerade in meinem Wohnzimmer. Das Fenster ist geöffnet und lässt eine leichte Brise in den Raum. Ich bin glücklich. Gerade habe ich meine Geschwister zur Bahnstation gebracht. Sie sind auf dem Weg nach Hause. Eine Woche waren sie hier, was einer der Gründe war warum auf dem Blog etwas weniger passiert ist. Louisa und ich hatten geplant sehr viel für den Blog zu arbeiten und zu shooten, am Ende hatten wir jedoch so viel anderes zu besprechen, dass wir so weit gar nicht gekommen sind.

I am sitting in my living room with the window open which lets some fresh air into the room. I am happy. My siblings just left for the airport. They were here for a week which is the reason why Louisa and I both didn’t post that much. We had planned to do so much blog related stuff during her visit but had so much to catch up on.


Die letzte Woche bestand aus endlosen Gesprächen, Lachen, guter Gesellschaft und Stunden in den verschiedenen Parks der Stadt. Es war so schön. Gerade in der letzten Zeit hatte ich aus verschiedenen Gründen mit Stress und Schlaflosigkeit zu kämpfen und war nicht wirklich motiviert rauszugehen – trotz des tollen Wetters. Mit ihnen hat es sich einfach richtig angefühlt durch die wunderschönen Straßen Londons zu schlendern und neue Orte zu entdecken. Wir hatten die selben Erwartungen an unseren gemeinsamen Urlaub, sodass jeder Tag einfach perfekt war. Jetzt wo sie gegangen sind habe ich nur einen Tag bis meine Eltern kommen, sodass ich ein bisschen für den Blog arbeiten werde, die Wohnung putzen werde und später noch eine Freundin treffe. Nach einer Woche mit meinen Geschwistern bin ich so glücklich – es war einfach wunderschön mal wieder Zeit mit ihnen zu verbringen und über verschiedene Dinge zu sprechen. Ich habe mal wieder gemerkt wie wichtig es ist eine starke Familie im Rücken zu haben. Menschen, die einen bei allem unterstützen, egal wie man gerade drauf ist oder wie gut, bzw. schlecht es einem geht. Menschen, die immer an Deiner Seite sind und denen Du in jeder Hinsicht vertrauen kannst.

The last week has been filled with endless talks, laughter, great company and hours spent in different parks. It felt so good. Especially lately I felt so stressed about a few things, had trouble sleeping and wasn’t really motivated to go outside much despite the amazing weather. With them strolling through the beautiful streets of London just felt so right. Knowing each other so well all of us had the same expectations at this holiday and every day was simply perfect. Now that they are gone I only have one day until my parents arrive, so I’ll do some work for the blog, clean the flat and later I’m going to meet a friend to catch up. I feel so happy after this week with my siblings – it was amazing to spend time with them and talk about so many things. It made me realise again how great it is to have a strong family backbone. People who will support you no matter what, who will always stand by your side and who you can trust in any aspect of your life.

Blue & White Summer Outfit


Blau und Weiß sind diesen Sommer die angesagtesten Farben, Besonders angesagt ist es sie miteinander zu kombinieren. Dieses Outfit ist perfekt um der Hitzewelle Stand zu halten, die jetzt auch London erreicht hat. Eis zum Abendessen, kalte Duschen und Ventilatoren sind momentan unsere ständigen Begleiter. Passend zum Wetterumschwung bin ich nach Deutschland geflogen, wo ich momentan ein paar Tage mit meiner Familie verbringe, bevor ich in mein geliebtes London zurückkehren kann. Zunächst aber erwartet mich eine Hochzeit, Spaghettieis, Grillen im Garten, kuscheln mit den Hunden und ganz viel Erholung.

Blue and white certainly are this summer’s it-colours. I love how they look combined, no matter what shade of blue it is. This outfit is perfect to face the heatwave that finally arrived London. Ice cream for dinner, cold showers and fans are our friends right now. I am home in Germany at the moment, spending a few days with my family before returning to my beloved London.

Top – Hollister
Skirt – Mango
Jewelry – Lily & Rose

The Urban Slang x Yahoo

Auf Instagram hatte ich es bereits angekündigt und der kleine Button rechts in der Leiste hatte es eigentlich auch schon verraten: Vor einigen Monaten erhielten wir eine Mail von Yahoo mit sehr interessanten Inhalt. Seitdem arbeiteten wir zusammen an dem Projekt, das jetzt Online gegangen ist: Im Namen von The Urban Slang bin ich offizielles Mitglied des Yahoo Blogger Network geworden und schreibe somit regelmäßig Blogeinträge für die deutsche Yahoo Style Seite. Aufregend? Ihr glaubt nicht, wie aufregend es für mich selbst ist! Über das Badge in der Leiste rechts kommt ihr zur Yahoo Style Startseite.

Vielleicht ist der ein oder andere unter Euch ja schon fleißiger Yahoo Style Leser und konnte bereits einen Blick auf mein heutiges Outfit werfen. Bei Zara ist mir das perfekte Kleid und mein bisheriger Liebling aus allen in diesem Jahr bisher gekauften Teilen in die Hände gefallen.

I gave you guys a little hint on instagram and the little badge in the right column has basically already revealed what I’ve been working on within the last months. But lets reverse to the beginning of the story: a few months ago we received an interesting email by no other than Yahoo. Since then we’ve been working on a project that now finally went online: I am representing The Urban Slang as an official member of the Yahoo Blogger Network and am therefore frequently writing blog posts for the German Yahoo Style website. Exciting? I am SO excited. 

I have posted this outfit on Yahoo Style before and now, finally, I can show it to you guys as well. It features a beautiful dress that I found at Zara a few weeks ago and which I think is my favourite purchase of 2016 so far. Look at the beautiful cut and the light blue colour….




Kombiniert mit der schwarzen Tasche und den Schumacher Sandaletten, die mir vor einiger Zeit bei TK Maxx zu einem unglaublichen Preis in die Hände gefallen sind, ist das Kleid meiner Meinung nach perfekt für einen sonnigen Sonntag. Was meint ihr?

I combined it with my black leather bag and my Schumacher sandals that I discovered at TK Maxx at an unbelievable price. I’d say that this dress is just made for a sunny Sunday. What do you think?

Dress – Zara
Bag – Radley London
Sandals – Schumacher
Leather jacket – Zara
Watch – Daniel Wellington

To Do List for Summer


Read a book in the park – watch the sunset – have more spontaneous nights out with friends – wear girly dresses and sandals – eat Spaghetti ice cream – wear light colours and combine them with each other – laugh, because I often forget about how fortunate I am in life – stay out until way after midnight with good company and cold drinks – have a barbecue with my parents – see a band play open air – eat breakfast outside – spend more time outside for walks or just to sit down somewhere and enjoy the warm air – bring home flowers more often

Ein Buch im Park lesen – den Sonnenuntergang beobachten – spontan mit Freunden feiern gehen – Kleider und Sandalen tragen – Spaghettieis essen – helle Farben tragen und kombinieren – lachen, denn man vergisst schnell, wie viel Glück man im Leben doch hat – bis nach Mitternacht mit guten Freunden und kühlen Drinks unterwegs sein – bei meinen Eltern grillen – ein Open Air Konzert besuchen – draußen frühstücken – mehr draußen unterwegs sein, spazieren gehen oder einfach irgendwo sitzen und die warme Luft genießen – öfter Blumen mit nach Hause bringen