Back To London

london5

london6

Farbenfrohe Häuser, heißer Kaffee und Frühlingslooks – Ich muss in Chelsea sein! Ich hatte so etwas wie eine innere Stimme, die mich zurück nach London gerufen hat. Zwar war das Wetter nicht die ganze Zeit so traumhaft, aber ich hatte dennoch ein paar schöne Tage in meinem zweiten Zuhause. Und seien wir mal ehrlich, in London gibt es immer etwas zu tun, langweilig wird es einem garantiert nicht!

Colourful houses, hot coffee and spring outfits – I must be in Chelsea! I had something like a secret calling that brought me back to my favourite city and second home last week. The weather was not all bright sunshine but hey, I had a few really nice days and in London there is so much to do, you won’t get bored anyways.

london1 (1)

Chelsea ist wohl die Gegend, in der ich am liebsten meine freie Zeit verbringe. Auch am Wochenende ist es hier noch ruhig- besonders im Vergleich zu Central London und South Kensington. Gegen einen Spaziergang über die Kings Road und einem Stop für einen Kaffee, während man in der Sonne sitzt, ist jedenfalls nichts einzuwenden.

Chelsea is and will probably always be my favourite area to hang out in as it tends to be calmer than Central London or South Kensington for example. Let’s have a stroll on Kings Road and stop at a coffee shop for a small break whilst soaking up the oh-so-missed sunshine.

london3

london2

london8

Jacket – River Island
Skirt, Blouse & Boots – Zara
Bag – Seamless Fashion

Pre-Christmas time in London Part 2 & Follow me around


Ihr Lieben, ENDLICH kann ich euch den zweiten Teil meiner Londoner Weihnachtsfotos zeigen. Ich habe es nicht vergessen, es ist nur so, dass ich moment sehr beschäftigt mit Unisachen bin. Das Semesterende rückt näher und somit auch die Abgabetermine und Klausuren. Zusätzlich habe ich auch noch Geschenke besorgt und mir eine nette Erkältung eingefangen. Aber jetzt ist es soweit. Endlich kann ich euch das erste Video von The Urban Slang präsentieren, wie aufregend! Lasst mich wissen, was ihr davon haltet und ob ihr in Zukunft mehr Videos sehen wollt!

Hey guys! FINALLY I can show you part two of my London Christmas photos. I haven’t forgotten about it but I was super busy lately buying Christmas presents and doing things for uni as this term ends soon and therefore deadlines and exams are getting closer and closer. So yes, I am so proud to present our first video on The Urban Slang. How exciting. I’m super curious about your reactions so do let me know what you think.

christmaslondon3_zpsvh2rmq1g

londonchristmas2_zpsiksc5kf2-2

christmaslondon4_zpseoutpztb

Und natürlich geht es auch mit dem Fototagebuch weiter. Lasst mich euch erstmal mit ein paar typischen Weihnachtsfotos in Stimmung bringen. Ich finde, dass London zur Weihnachtszeit die schönste Stadt überhaupt ist. Überall sind Dekorationen und Lichter, die zum träumen und schlendern einladen. Außerdem kann ich euch endlich mehr über mein Frühstück bei Burberry erzählen. Der Flagship Store auf der Regent Street hat nämlich ein Café namens “Thomas” und ich würde man behaupten, dass dies der gemütlichste Ort in Central London ist. Das Café hat einen großen Kamin und das Feuer verbreitet eine behagliche Atmosphäre, aus der man gar nicht mehr weg möchte. An einem Aufhänger hängen Burberry Coats und Decken, die man sich umhängen kann, falls es einem zu kalt ist. Ich muss unbedingt zurück und einen leckeren Glühwein am Kamin genießen, ein Buch lesen und einfach mal zur Ruhe kommen.

And we are of course also continuing with my photo diary. First, let me amaze you with some simple Christmas decoration photos. I think that London is one of the most beautiful cities when it comes to Christmas decor and lights. Also, I wanted to tell you guys a little more about my breakfast at Burberry. They have a café called “Thomas” in the back of their flagship store on Regent Street and it’s truly one of the coziest places in central London. Imagine a fire place, Burberry coats and blankets that you can wear when you’re feeling cold and tasty food. I will definitely return to this place and enjoy a mulled wine by the fire.

christmaslondon6_zpskmyumvd7

Pre-Christmas time in London – Part 1

christmaslondon7_zpson3d9tov

Endlich kann ich meine Vorweihnachtszeit Fotos aus London mit euch teilen. Ich habe schon öfters darüber geschrieben, dass London für mich eine durch und durch magische Stadt ist. Während der Vorweihnachtszeit ist sie es aber noch viel mehr. Überall leuchten helle Lichter, die Coffee Shops servieren heißen Kaffee und um einen herum werden noch mehr fremde Sprachen gesprochen als sonst. Die Menschen sind guter Stimmung, sie kaufen Weihnachtsgeschenke oder genießen einen Spaziergang in der kalten Luft. Was ist das Geheimnis dahinter, dass die Juweliere immer die schönste und geschmackvollste Dekoration haben?

Finally I get to share my pre-Christmas London photos with you! London is just magical during this time. Lights are everywhere, hot coffee is served at the many coffee shops and there are even more foreign languages around you than usually. People are in a happy mood, buying presents or enjoying a walk in the crisp air. Is there a reason the jewelry shops always have the fanciest decorations of all?

christmaslondon5_zpsywxee6y3

Dieses Bild ist nach dem Frühstück bei Burberry entstanden (Ich erzähle euch später noch davon). Gibt es etwas besseres als über Avocado Toasts und frisch gebrühtem Kaffe mit den Freundinnen zu quatschen?

This was one morning after a great breakfast at Burberry (which I will tell you about in a later post). Is there anything better than catching up over avocado toasts and freshly brewed coffee on a cold morning?

christmaslondon3_zpsxak5sxy7

Wir haben es tatsächlich gewagt und uns in das Black Friday Getümmel geschmissen. Okay, nicht so ganz. Um 9.30 Uhr war es noch angenehm ruhig bei Topshop und als die Läden sich schließlich füllten saßen wir schon bei Aubaine im Selfridges und aßen zu Mittag. Ich mag es übrigens zum Mittag- oder Abendessen eine Suppe mit Brot zu essen. Es verhindert, dass man sich überisst und macht trotzdem satt und zufrieden. Gerade wenn ich außerhalb esse bestelle ich gerne eine Suppe. Ich mache sie mir nämlich kaum mal wenn ich Zuhause bin und eine ganze Potion kann ich in den Restaurants oft nicht aufessen, weil ich eher kleine Portionen und dafür desto öfter esse.

After hitting Black Friday – an American tradition that is not as crazy over here in Europe as you would think. We hit Topshop at 9:30 and went for lunch at 12 at Aubaine Selfridges which means that we missed the big crowds. I like having a hot soup with bread for lunch or dinner. It doesn’t make me feel overfull but still warms my body and it’s just soo good! I tend to eat quite often but very small portions so that I am usually not able to finish a meal anyway.

christmaslondon7_zpskzgabozx

christmaslondon6_zpsjf4kz3di

Weihnachtsshopping kann auch bedeuten, dass man saisonale Spezialitäten wie Marzipan, Marmelade oder Likör kauft. Noch besser wenn sie in hübschen Gläsern und Verpackungen kommen.

Christmas shopping might also mean buying seasonal specialities like marzipan, jam or liqueur. Even better when it’s in a beautiful glass or wrapping.

christmaslondon5_zpsskpe4yos

Sloane Square nachts. Ich habe mich in der Nacht, in der ich ankam, noch mit meiner Freundin Katja auf ein paar Drinks in einer Bar in Chelsea getroffen. Die Bar war trotz eines Donnerstags brechend voll. Eine weitere Sache, die ich an London sehr vermisse.

Sloane Square by night. The night I arrived I met my friend Katja for a few drinks at one of the bars in Chelsea. The bar was full despite the fact it was a Thursday. One more thing I miss about London.

 

christmaslondon1_zpsboi1bkzd

Und schließlich: Oxford Circus bei Nacht. Hunderte Leuchtbälle hängen über der berühmtesten Straße Londons.

Finally, Oxford Circus by night. Hundreds of light bubbles are hanging over the streets of Central London.

christmaslondon2_zpsdfioqgpc

7 things I look forward to this December

023A7707 023A7682

Der Dezember ist hier, juhu! Ich freue mich so sehr, dass der November endlich vorbei ist und die Vorweihnachtszeit beginnt. Endlich können wir mit dem Planen, Genießen und Feiern beginnen, ohne das Gefühl zu haben, dass wir zu früh dran sind. Der November war ein guter Monat für mich und mein London Trip war definitiv DAS Highlight. Ich erzähle euch aber später noch mehr davon.

Also ja, die Vorweihnachtszeit ist hier und ich bin super glücklich, weil es eine meiner Lieblingszeiten im Jahr ist. Sie ist nicht einfach nur grau so wie der November, Januar und Februar. Sie ist voller Lichter, alter Freunde, Geschenke, Schokolade und Kakao. Hierauf freue ich mich im Dezember:

December is here, woo! So excited November is over because now it’s officially Christmas season and we can finally start planning, enjoying and celebrating with no feeling of guilt because it’s too early. November was a good month for me and my London trip was certainly THE highlight. I will tell you more about it later. 

So yes, Christmas season has arrived and I am so happy about it because it’s one of my favourite times of the year. It’s not just grey as for example November, January and February are. It’s full of lights, old friends, presents, chocolate and cocoa. This is what I am looking forward to this December:

023A7691 023A7725

1. Kekse Backen. Soooo toll. Lasst uns Musik anmachen, Glühwein trinken und ein paar Vanillekipferl backen. Die Holiday Season ist offiziell hier!

1. Baking Christmas cookies. Soooo exciting. Let’s play some music, drink mulled wine and make some vanilla crescents. Holiday vibes are on!

2. Weihnachtsmärkte. Wohl DIE deutsche Tradition, von der viele Deutsche gar nicht wissen, dass sie von hier kommt. Was gibt es besseres als in der Kälte zu stehen, heißen Wein zu schlürfen und mit Freunden zu quatschen. Das beste daran: Während der Weihnachtszeit kommen meine Schulfreundinnen wieder und wir können in einem Tannenwäldchen endlich mal so richtig upcatchen.

2. Christmas Markets. Christmas Markets are a typical German tradition and everyone goes crazy around December about standing out in the cold drinking mulled wine and chatting with friends. Best thing: During holiday season all my friends from high school return home and we can catch up in an artificial forest (with real trees though) and just get into Christmas mood.

023A7774

3. Pläne und Neujahrsvorsätze schmieden. Seid ihr auch so große Planer wie ich? Jedes Jahr mache ich mir Pläne für das nächste Jahr und das beste ist, wenn man am Ende jedes Jahres zurückgeht und schaut, was man alles erreicht hat.

3. Making plans and New Year Resolutions. Are you as much of a planner as I am? I just love making plans for the next year. I usually put them in the back of my diary and after one year I go back and have a look at what I’ve managed to accomplish.

4. Zeit für mich. Besonders während der warmen Jahreszeiten bin ich ständig unterwegs, treffe Freunde und gehe auf Veranstaltungen. Manchmal freue ich mich richtig darauf, endlich mal zu Hause im Bett oder auf dem Sofa zu sitzen, einen Tee in der einen und ein gutes Buch in der anderen Hand, während draußen der Schnee fällt.

4. Me-time. Especially during the warmer seasons I tend to go out and meet my friends a lot. There is always so much to do that I sometimes even look forward to the colder season when you finally can stay at home just by yourself and it feels so good! Grab a tea and a book and forget the snow falling outside.

023A7833

5. Geschenke. Ja, ich weiß, ziemlich basic. Aber lasst mich euch eins sagen: Ich fange schon im September mit einer Liste an, was ich meiner Familie schenken möchte. Wann immer jemand sagt ‘Das finde ich richtig gut’ schreibe ich es in mein Handy. So habe ich das schon immer gemacht und ich war noch nie ratlos, wenn es an der Zeit war die Geschenke zu kaufen. Mein Bruder hat sogar mal gesagt, dass ich die besten Geschenke vergebe. Okay, es war nur ein Mal. Aber ich war soooo stolz!

5. Presents. Yeah, basic one. But let me tell you how I mean this one: I usually start making a list for my family during September. Whenever a family member says: ‘I really like this’ I open the notes on my phone and write it down. I’ve always done this and that way I am usually NOT clueless when December comes up. I know exactly what to give for Christmas and may I quote my brother who said that my presents are the best (he only said it once but I was so proud).

6. Das Zimmer ausmisten. Hier ist die Sache: ich LIEBE es, mich von Dingen zu trennen die ich nicht benutze. Wenn sie noch von Wert sind verkaufe ich sie, ansonsten gehen sie in den Müll. Das habe ich bisher bei jedem Umzug gemacht und ich mache es einmal im Jahr. Meine Eltern haben jetzt zwei große Kisten mit Dingen aus meiner Kindheit und Teenager-Zeit, der Rest befindet sich in meiner Wohnung.

6. Sorting out your room. Ok so here is the thing. I love throwing stuff I don’t use away or selling it if it still has a value. I’ve moved a few times the last couple of years and took every time as an opportunity to get rid of stuff I don’t use. My parents now keep two boxes of stuff from my childhood / teenage years and the rest of my belongings are in my bedroom. Every time during Christmas holidays I start sorting out my things, throwing stuff away and it feels very refreshing.

023A7834

7. Einen neuen Planer anfangen. Liebt ihr auch das Gefühl von frischen Seiten und wie es ist, die ersten Termine einzutragen?

7. Starting a new agenda. Don’t you love the feeling of starting a new agenda and adding the first appointments?

023A7890

Top – TFNC London / Lace and Beads London
Coat, Boots & Skirt – Zara
Tights – Calzedonia
Watch – Pock-it London
Bracelets – Swarovski & Pandora
Bag – Radley London

Passend zum Post gibt es heute ein weihnachtliches Outfit! Was meint ihr dazu?

What do you think about my christmassy outfit?

Photography: Lepage Photography

City look

primrosehill1

primrosehill2

Hallo ihr Lieben! Ich weiß, dass wir gerade einen echten Temperatursturz erleben, aber ich habe eben ein Outfit vom September gefunden, das ich noch nicht mit euch geteilt habe. Je nachdem wo ihr euch gerade aufhaltet könntet ihr den Sandalen-Look sogar noch tragen. Wenn nicht – nehmt es einfach als Inspiration! Die wunderschöne Jacke habe ich mal in Notting Hill auf der Portobello Road gefunden. Die Boutique heißt Jovonna London und verkauft nur eigene Designs. Ich hätte hunderte Pfund in dem Laden lassen können, habe mich aber mit der Realität abgefunden (dass ich leider immer noch Studentin bin) und mich für ein Teil entschieden.

Ich liebe es, mir die Fotos anzusehen. Sie lösen in mir ein richtiges Kribbeln aus, weil ich weiß, dass ich schon in wenigen Wochen wieder dort sein werde. Künstlerische Cafés, wunderschöne Häuser, der Trubel in den Straßen… In den letzten Tagen war ich super produktiv was Uni, Blog und Arbeit angeht und verabschiede mich auch jetzt wieder um weiterzumachen.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag! Übrigens – ihr könnt unserem Blog seit Kurzem auch bei Facebook folgen und auf Eurer Timeline immer über neue Blogposts informiert werden.

Hello everyone! I know that temperatures are just dropping but I just found an outfit from September that I haven’t shared with you guys yet. Depending on where you are you might even still be able to pull off the sandals look. If not – hey, just take it as an inspiration. I found this amazing jacket in a boutique on Portobello Road. It’s called Jovonna London and they sell their own designs. I could have spent hundreds of pounds in that shop but faced reality and just chose one piece from their collection.

I really love looking at those photos. They make me so excited for my next trip in a few weeks. Artsy cafés, beautiful houses, the buzz in the streets… I’ve had a few really productive days with uni, my blog and my work, so I’ll better get back to it.

Have a lovely day people! By the way – you can now follow us on facebook and always get notified about new blog posts in your timeline.

primrosehill4 primrosehill3

Jacket – Jovonna London
Top – Zara
Watch – DKNY
Jeans – Gina Tricot
Sandals – Kurt Geiger

London FAQ

london-regent-street_zpsir9qggca

Was genau hast du eigentlich in London gemacht?

Ich habe ein Praktikum in einer PR-Agentur für Musik gemacht. Wie einige von Euch wissen studiere ich Public Relations und Teil unseres Studiums ist ein Praktikum im PR- oder Marketingbereich zu machen.

What did you do in London?

I did an internship at a PR agency for music. I study Public Relations as some of you know and part of my bachelor degree is an internship in the marketing or PR industry.

Hast du dein Praktikum über Kontakte bekommen?

Nein, ich habe mich ziemlich früh bei sehr vielen PR-Agenturen für ein Praktikum beworben. Es ist gar nicht sooo schwer eines zu bekommen, jedoch sind die meisten Praktika im PR-Bereich in London unbezahlt. Wer einen bezahlten Platz ergattern will sollte also schon ein bisschen Erfahrung in dem Bereich mitbringen, gutes Englisch sprechen und ein gutes Bewerbungsschreiben haben. Durchhaltevermögen nicht zu vergessen.

Did you get your internship through connections?

No, I didn’t. I applied to a bunch of PR agencies for an internship. It’s not super hard to get an internship in London but the thing is that most internships are unpaid positions. To get a good position you will need to have a high English level, bring some experience within your industry and have an excellent cover letter. 
NYC-look5_zpsolpj8xkf

Warum hast du dich für London entschieden und nicht für eine andere Stadt?

Für mich war relativ früh klar, dass ich nach London oder New York wollte. New York war mir dann wegen des Visums zu kompliziert. Außerdem ist es nochmal viel weiter von meiner Familie weg als London. London ist schon seit meinem ersten Besuch dort meine absolute Lieblingsstadt. Ich wollte unbedingt einmal erleben, wie es ist dort zu arbeiten und zu wohnen.

What made you decide to go to London for the internship?

I knew I wanted to do my internship in London or NYC but found NYC too complicated with the visa. Plus, it’s really far away from my family. London has been my favourite city since I first visited and I always wanted to experience living there.

Wie hast du dein WG-Zimmer gefunden? Warst du glücklich mit deiner Unterkunft?

Ich bin sehr klassisch einfach auf die WG-Börse spareroom.co.uk gegangen und habe mich in ein paar Gegenden nach einem Zimmer umgesehen. Dort habe ich dann auch mein Zimmer gefunden. Ich muss sagen, dass ich im Nachhinein nicht super glücklich mit dem Zimmer war. Ich habe relativ viel gezahlt für ein Zimmer in einer nicht so guten Gegend, jedoch war es ziemlich zentral und nur einer viertel Stunde mit der Bahn vom Oxford Circus entfernt. Für das nächste Mal weiß ich aber, dass ich auf jeden Fall in eine sichere Gegend ziehen möchte, in der nicht dauernd ein Einbruch stattfindet und lauter Drogenabhängige auf der Straße herumlaufen.

How did you find your flatshare? Were you happy with it?

I found my flatshare through www.spareroom.co.uk. I must say that I wasn’t super happy in the end. I paid a lot of money for a tiny room in a not-so-good area. The good thing was that my flat was only a 15 minutes tube ride from Oxford Circus. On the downside, there were many robberies in the area and lots of drug addicts on the streets.
P1060071_Fotor_zpsp9salehg

Wie teuer ist es in London zu leben?

Sehr teuer. London ist die teuerste Stadt Europas, sodass man für ein winziges WG-Zimmer je nach Lage um die 700-900 Pfund einrechnen sollte. Ich war auch sehr erstaunt, dass das Essen im Supermarkt so teuer ist. Wenn Ihr euch dafür interessiert, eine gewisse Zeit in London zu leben, rate ich Euch das gut zu kalkulieren. Im Internet gibt es nützliche Aufstellungen, wie viel Geld man einplanen sollte.

How expensive is it to live in London?

It’s very expensive. London is the most expensive city in Europe and you will need to pay around 700-900 GBP for a tiny room. I was also very surprised by the food prices as everything seemed to be twice as expensive as in Germany. 

Wie hast du Leute kennengelernt?

Es ist witzig, aber ich habe die meisten meiner Freunde durch das Internet kennengelernt. Eine meiner Freundinnen kannte ich durch das Bloggen, eine andere habe ich über ein Meet-Up kennengelernt – über die Website www.meetup.com kann man sich mit anderen Leuten treffen zum Networken, Sport machen, kreativ arbeiten oder auch einfach nur um in einer Gruppe was Trinken zu gehen. Eine weitere meiner Freundinnen arbeitet bei einer Blogger-Eventagentur und so habe ich sie auch irgendwie über das Bloggen kennengelernt. Es gibt so viele Wege in London Freundschaften zu schließen, über die Arbeit, Sport, eine Musikgruppe, etc.

How did you meet people?

It’s funny but I actually made most of my friends through the internet. One of my friends I met through blogging, another one I met through a Meet Up. The website www.meetup.com organises lots of meet ups for all kind of interests, sports, networking, etc. Another friend of mine works at a blogger event agency, so I kind of met her through blogging, too. All in all, there are so many ways to meet people, for example through work, sports, a music group, etc.
P1060560_Fotor_zpskbglfkli

Wie geht es jetzt weiter?

Ende September bin ich zurück nach Hannover geflogen, denn zwei weitere Semester meines Studiums stehen an. Momentan ist mein Plan tatsächlich, nach dem Studium wieder zurück nach London zu gehen. Aber wer weiß? Vielleicht mache ich auch etwas ganz anderes. Das Ganze ist ja auch noch ein paar Monate hin.

What are you going to do now?

I came back to Hannover at the end of September because I have two more terms of uni. My plan is to go back to London after getting my Bachelor degree. But let’s see what’s going to happen within the next few months…

Floral Summer Dress

Marietta_Dress2_ (26 of 145) Marietta_Dress2_ (69 of 145) Marietta_Dress2_ (134 of 145)

Es ist etwas, was man definitiv in dem Kleiderschrank jeder Frau finden sollte: ein blumiges Sommerkleid. Es ist diese Art von Kleidern, die man im Hochsommer trägt. Mit ihnen kann man sich zum entspannen im Park treffen, heiße Nächte durchtanzen oder auf ein Eis in die Stadt gehen. Jedes Mal wenn ich dieses Kleid trage verbessert sich meine Laune sofort. Das strahlende Blau, der leichte Stoff und die Art wie es fällt, einfach toll!

Ich habe das Kleid mit meinen Lieblingssandaletten getragen, aber es lässt sich natürlich auch ganz easy mit einem Paar Sneaker kombinieren.

It’s something that clearly belongs into every girl’s closet: a floral summer dress. It’s this kind of dress that you wear when summer is has arrived with all it’s fortunes. Hot nights, sunshine and pure happiness. This dress actually lights up my mood whenever I wear it. The bright blue colour, the beautiful light fabric and just the way it falls makes me feel so good.

I wore this one with my all-time favourite evergreen sandals but to be honest you can totally wear it with a pair of sneakers – however it feels right!
Marietta_Dress2_ (94 of 145) Marietta_Dress2_ (26 of 145) Marietta_Dress2_ (7 of 145) Marietta_Dress2_ (14 of 145)

Dress – Hollister
Bag – Zara
Shoes – Thommy Hilfiger
Watch – DKNY

Photographs: Lepage Photography 

Do what you love!

Marietta_Dress1_ (29 of 62) Marietta_Dress1_ (61 of 62) Marietta_Dress1_ (40 of 62)

Ich bin gerade von einem wunderschönen Brunch mit zwei Freundinnen nach Hause gekommen. Iced Coffee, Avocado Toast und Mädels-Talk – ich habe es wirklich vermisst. Wir haben über das Bloggen gesprochen, weil es für jede von uns Teil unseres Lebens ist und darüber, dass viele nicht verstehen, was genau wir eigentlich da tun. Um ehrlich zu sein habe ich genau aus diesem Grund zu Beginn nur meiner Familie und meinen engsten Freunden von dem Blog erzählt. Ich wusste selbst noch nicht genau in welche Richtung die Reise gehen sollte. Irgendwann kamen meine Kommilitonen auf mich zu, weil sie unseren Instagram-Account entdeckt hatten. Ich wusste immer noch nicht was genau ich erreichen wollte, aber ich hatte einige Ziele vor Augen und Ziele zu haben ist doch immer schon mal etwas Gutes.

I just got home from an amazing brunch with two of my friends. Iced coffee, avocado toasts and girls talk – I missed it! We were talking about blogging as it is a big hobby for all of us and about how many people don’t understand what it is and why we are doing it. To be honest, I started out not telling everyone I know about our blog. My family and close friends knew about it and I kept it very much to myself. At some point my classmates at uni must have seen our instagram because they came up to me and started asking questions. I remember feeling a little embarrassed about the whole thing as I was still struggling and quite unsure about what I was doing exactly. However, I had a few goals and having goals is always a good thing, isn’t it?

Marietta_Dress1_ (39 of 62)

In London sagte das erste Mal jemand zu mir: “Du solltest einen Blog schreiben!” und in dem Moment wusste ich, dass ich in dieser Stadt richtig war. Plötzlich war ich mitten unter all diesen Leuten, die einen Traum haben und an ihrem eigenen Projekt arbeiten. Überall konnte man Inspiration, Wissen und Ansichten aufschnappen. Bei unserem Brunch vorhin sagte meine Freundin: “Es ist gut, einen Traum und ein Ziel zu haben, denn das lässt dich fokussiert arbeiten”. Ich denke, dass der Schlüssel zum Erfolg darin liegt etwas zu finden, was man liebt und woran man glaubt. Wenn man ein Ziel hat, bleibt man bis spät nach Mitternacht auf um daran zu arbeiten und fällt danach zufrieden ins Bett. Deswegen rate ich Euch allen: Findet “Euer Ding”! Etwas, woran ihr glaubt, was Euch glücklich macht und Euch antreibt. Etwas, woran ihr ohne Grenzen arbeiten könnt.

“You should start writing a blog!” was something I heard the first time after moving to London and from that moment I knew I was in the right place to figure this thing out for myself. Suddenly I was surrounded by an enormous amount of young people trying to set up their own business and my mind was flooded with ideas. At our brunch, my friend said “it’s good to have a dream and a goal to work on, because then you know exactly what you want to focus on and what you want to achieve within the next months”. I think that a dream is the key to success and that if you really love something and if you believe in it, you will sacrifice a lot of time and energy for it to make it an actual success. This is why I’d like to tell all of you guys out there to find “your thing” – something you believe in and that makes you happy. Something where you can work without borders and without being restricted in your creativity or your freedom. Something that makes you so excited that you stay up until way after midnight working on it and it feels great finally falling asleep afterwards.

Da ich gerade von Zielen, Möglichkeiten und Begeisterung spreche – dies ist das erste Outfit, dass ich mit einem Profi-Fotografen geschossen habe! Ich hoffe es gefällt Euch! Punkte gehörten für mich schon immer in den Kleiderschrank und sind einer der Trends für diese Herbstsaison.

As I am speaking about goals, opportunities and excitement – this is the first outfit I’ve shot with a professional photographer! I hope you guys enjoy! Dots are my all time favourite but I’ll tell you what – they will be one of the main trends for autumn.Marietta_Dress1_ (20 of 62) Marietta_Dress1_ (34 of 62)

Dress – Zara
Shoes – Kurt Geiger
Watch – DKNY

Photographs: Lepage Photography

Portobello Road Market

Nachdem uns auch wieder eine Hitzewelle erreicht hat fand ich, dass es Zeit für meine Bilder von der Portobello Road sind. Eigentlich sind die Bilder in einer Nebenstraße entstanden. Aber an dem Tag waren wir auf dem Portobello Road Market unterwegs und haben uns von der Athmosphäre mitreißen lassen. Und der Tag war mindestens so heiß, wie die letzten Tage hier in Deutschland. Ich liebe Märkte, wie diesen! Besonders die Stände mit Vintagekleidung, wo man hier und da auch mit ein wenig Glück eine kleine Kostbarkeit entdecken kann. Highwaisted Levis Shorts wurden hier für zehn Pfund vertickt. Antike Möbel, Schallplatten von kleinen und großen Künstlern, Streetfood und kalte Getränke um sich abzukühlen. Ich finde, dass jeder Markt dieser Art seinen ganz eigenen Flair hat. Während ich den Brooklyn Flea Market als sehr rockig-alternativ und locker empfand, ist der Portobell Road Market für mich ein wenig schnelllebiger und eleganter – ein bisschen “londoner” eben. Und das ist auch gut so.

The heat wave finally reached Germany which made me feel like posting these photos we took at Portobello Road. They were actually made in a branch road of Portobello Road, not on the actual road. We visited Portobello Road Market that day and got swept away by its beautiful atmosphere. That day was at least as hot as it is right now in Germany. I love markets like this! Especially the stands with vintage clothes, where you just have to be a bit lucky to find a preciosity. High waisted Levis shorts are sold here for just ten pounds. Antique furniture, records of small and big artists, streetfood and cold drinks to cool off a little. I think every market has its very own flair. While the Brooklyn Flea Market was more rock alternative and laid back, this one is much more fast moving and elegant – very London-ish I think. And that’s wonderful.

Playsuit – Glamorous | Bag – DKNY | Shoes – Kurt Geiger | Watch – Marc Jacobs

Crochet Summer Top

croc croc2

Hallo ihr Lieben – ich bin wieder auf mich alleine gestellt. Meine Eltern sind abgereist und alles ist wieder in gewohnte Bahnen gekehrt. Heute hatte ich meinen ersten Arbeitstag nach den Ferien, welcher gar nicht so lang war, wie ich erwartet hatte. Und das Wochenende ist auch schon nah. Mich erwarten drei Tage (wir haben am Montag Feiertag), die ich mit viel Schlaf, dem neuen Harry Potter Buch, meinen Freunden, kalten Getränken und einem Fotoshooting (die Aufregung ist groß, da ich vor der Kamera immer noch recht unbeholfen bin…) verbringen werde. Ich kann es kaum erwarten! Der Besuch meiner Familie hat in mir ein tiefes Gefühl von Glück und Zufriedenheit hinterlassen, wovon ich Euch schon in meinem letzten Post berichtet habe. Es tut gut, sich mit den Menschen zu umgeben, die mich mein Leben lang kennen, all meine Macken aushalten und nicht nachtragend sind, wenn ich mich wieder mal daneben benehme. Heute war also der erste Tag ohne diese wundervollen Menschen und er begann wie jeder andere Tag: Ich war natürlich wieder mal zu spät im Büro, weil ich meine Kopfhörerkabel entwirren musste – das konnte ich natürlich nicht in der Bahn machen -, unglaubliche Sommertemperaturen, für die London einfach nicht gemacht ist und anschließend habe ich so gut es ging aufgearbeitet, was aufgrund meines Urlaubs an Arbeit angefallen ist. Am Abend folgte dann der erste Abend seit zwei Wochen ganz alleine Zuhause mit The Hills und Bauerntopf. Jetzt liege ich zufrieden auf meinem Bett und nippe ab und an an einem Glas Weißwein. Wie sehr ich solche Abende liebe!

Hello again – I’m back all on my own. My parents left London and things have gotten back to normal. The first day back at work was not as long as expected and the weekend is near – I am looking forward to a long bank holiday weekend filled with long sleeping, reading the Harry Potter play in a nice park, seeing my friends, cold drinks and a photoshoot (excited as much as worried for this as I am quite awkward in front of the camera). God, I can’t wait for it! My family visiting gave me that deep feeling of happiness that I have already been talking about in my last post. It’s so good to be with people who have known me for my whole life, know all my flaws and are not resentful about my sometimes emotional and uncontrolled behaviour. So, today was my first day without those amazing people and it started just like any other day: Leaving home too late because I had to unravel my headphones first – like I couldn’t have done that on the tube – which resulted in me not being in the office on time, coping with temperatures that London is just not made for (the struggle is real) and catching up on work things that waited two weeks for me to be done. The evening followed with some me-time: The Hills, I cooked a traditional German dish called Bauerntopf and am now lying in my bed typing these words whilst sipping on a nice glass of white wine. Oh yes, I love those evenings! Have a good one!

croc4 croc3

Crochet top – Topshop
Jeans – Only
Heels – Topshop
Watch – DKNY
Bag – Radley London

Auf den Bildern trage ich mein absolutes Sommer Must-Have: Ein Spitzen- bzw. Häkeltop kombiniert mit schlichten Jeans und tollen High Heels!

My absolute summer must have is this crochet top that I combined with simple jeans and high heels!