How To Style Jewelry Right

christ8_zpsc5xx4yby

Sicherlich wurde uns allen schon einmal die Frage “Warum braucht ihr Frauen eigentlich so viel Schmuck?” gestellt. Die meißten Männer können unser Verlangen nach diesen goldenen, glänzenden oder glitzernden Accessoires nicht ganz nachvollziehen. Aber für mich ist Schmuck nicht einfach nur irgendetwas hübsches, das ich am Handgelenk, um den Hals, an den Fingern oder an den Ohrläppchen trage. Jedes Teil hat seine ganz eigene Geschichte, an die ich mich immer erinnere, wenn ich es umlege. Nehmen wir uns mal die individuellen Armbänder von Pandora oder Thomas Sabo als Beispiel. Wir können durch sie unsere Erinnerungen am Handgelenk tragen – unsere liebe für eine Stadt, die wunderschöne Erinnerung an eine Reise oder des Erreichens eines Zieles. Die Liebe für jemand besonderen oder ein Traum, an dessen Verwirklichung wir arbeiten. Ich erinnere mich daran, wie oft ich vor dem Laden Christ gestanden und mir eine Uhr im Schaufenster angesehen habe. Zu der Zeit stand ich vor einer entscheidenden Prüfung und ich hatte mir die Uhr bei Bestehen der Prüfung als Belohnung versprochen. Wenige Monate später betrat ich schließlich den Laden und konnte mein Versprechen einlösen und wann immer ich nun diese Uhr trage, erinnert sie mich an das Ziel, das ich damals erreicht habe. Es gibt so viele Gründe oder Statements um Schmuck zu tragen und oft stehe ich vor meiner Schmuckbox und überlege, wie ich meinen Schmuck heute kombiniere.
christ4

Regeln dürfen dabei gebrochen werden

Habt ihr schon mal die Regel gehört, Gold und Silber seien nicht kombinierbar? Ich stimme dem nicht zu, besonders seit dem es so viele bi- und tricolor Schmuckstücke gibt. Ich mixe gerne Farben aber tue dies stets mit mindestens zwei Teilen pro Farbe – ansonsten sieht es schnell unüberlegt und chaotisch aus. Außerdem trage ich gerne mehrere Armbänder oder Ketten übereinander, was dem Look einen verspielten Touch vermittelt.

Zeig deine Persönlichkeit

Zurück zum Thema individueller Armbänder – ich finde, sie sind eine schöne Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit um das Handgelenk zu tragen. Ich liebe auch Schmuckstücke, die mit Text versehen sind. Wann immer ich jemanden sehe, der so etwas trägt, lese ich mir automatisch die Worte durch.

Trag nicht immer nur dein neustes Schmuckstück

Es ist fällt natürlich immer schwer, neue Teile in der Schmuckbox liegen zu lassen. Aber vergesst nicht euren schönen, älteren Schmuck. Manchmal gerät dieser in Vergessenheit und es fällt einem später auf, dass man ihn nicht so gewürdigt hat, wie er es verdient hat.

Trag mehr als nur ein Teil, aber überlade dich nicht

Meiner Meinung nach ist eine gesunde Balance alles im Leben. Daher ist es zwar wichtig, mehr als ein Teil zu tragen, sich aber dennoch nicht damit zu überladen. Nichts ist schlimmer als ein Arm voll Bling Bling, der einfach nicht zusammen passt. Daher sollte man stets mit Bedacht auswählen, was man trägt. Dünne Armbänder wirken am besten, wenn sie mit anderen dünnen Armbändern kombiniert werden. Somit bedecken sie sich nicht gegenseitig und kein Teil stielt dem anderen die Show.

Am Ende dreht sich alles darum, einen Look richtig zu planen. Was passt zu meinem heutigen Look und wie viel möchte ich damit kombinieren? Manchmal ist es auch einfach das Beste, nur ein einziges Teil auszuwählen, das der eigenen Laune entspricht oder der, die man an dem Tag haben möchte. Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr ein Schmuckstück sich auf meine Laune auswirkt. Erinnert ihr euch daran, was ich euch über die Uhr erzählt habe? Ich erinnere mich noch genau an das Gefühl, den Laden zu betreten und die Uhr endlich zu kaufen. Es hat sich so toll angefühlt, sie endlich mein Eigen zu nennen und wann immer ich sie mir nun umlege erinnere ich mich daran, wie stolz ich war, diese Prüfung bestanden zu haben, für die ich monatelang gelernt hatte.
christ7_zps79etjbph
I’m sure we’ve all heard the question “Why do women need so much jewelry” before. Men tend to not understand our thrive for those golden, sparkly or shiny accessories. For me (and I’m sure many women will admit to this) jewelry is not just something I wear around my wrists, neck, fingers or in my ears. Every piece tells a story that I get reminded of every time I put it on. Let’s take those individual bracelets by Pandora or Thomas Sabo for example. We can wear our memories around our wrist – the love for a city, the wonderful memory of a vacation or an achievement. The love for a special someone or a dream we are working on to achieve. I remember standing in front of the jewelry shop in our city center staring at a watch for months. I had a huge exam coming up and told myself that I’d buy that watch if I’d manage to pass that exam. A few months later I did and now, every time I wear this special piece I am reminded of my achievement. There are so many reasons or statements to wear jewelry and I often find myself standing in front of my jewelry box wondering how to combine today’s accessories.
christ5_zps2wqyxb4u
It’s okay to break the rules

Every heard that rule that gold and silver don’t go together? Well yeah, I don’t think that’s true, especially since there are so many bi or tricoloured pieces on the market. I like to mix up colours the way I want to but always keep in might to use at least two pieces of each colour – otherwise it might look like an accident. I also like two wear two or three bracelets at once or layer necklaces whenever it looks good. It can give the whole look a playful touch and can work when handled well.

Add your personality

Speaking of individual bracelets, I think they’re a great way to wear your personality on your wrists. I also love pieces that have writings on them. Whenever I see someone wear a piece like this I automatically take a look at it to read what it says.

Don’t just wear your newest pieces

We all know how hard it is to keep your fingers off new jewelry, but don’t forget about those beautiful pieces you have left in your jewelry box! Sometimes things are forgotten on the bottom of that box and sometime you notice that you didn’t value them as much as you should have.

Wear more than one piece, but don’t overload

I think that balance is everything in life which is why when it comes to combining different pieces of jewelry, we should wear more than one piece but not overload. Nothing looks worse than an arm full of bling bling that doesn’t fit together. That’s why you need to choose carefully. Combine thin bracelets and with thin bracelets, so one piece doesn’t cover up another one and there is no piece stealing the show of another.

At the end of the day it’s all about planning a look. What fits my style, what fits today’s look and how much do I want to wear today? Sometimes it’s even the best to only pick one single piece that represents your current state of mind or the one that you’d like to reach today. You’d be wondering how much a single piece of jewelry can change your attitude. Remember what I told you about that watch? I remember very well the say I finally entered the jewelry shop called Christ and bought that wonderful piece. It felt so good finally owning it and every time I wear it I remember how proud I was to pass that big exam I studied for for weeks.

christ2_zpsfdxwuj12

Sweater – Wood Wood | Skirt – Zara | Boots – Zara | Watch – Marc Jacobs | Bag – Radley London

Mit freundlicher Unterstützung von Christ | This post was written in collaboration with Christ

Shopping from home

Wie wahrscheinlich viele von Euch stand ich Mitte November vor meinem Kleiderschrank und hatte – gefühlt – NICHTS für die kalte Jahreszeit zum Anziehen. Meine Pullover aus dem letzten Jahr gefielen mir nicht, alles war so schlicht und eintönig. Gerade im Sommer und Herbst gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten sich zu kleiden. Online Shops bieten daher eine sehr gute Möglichkeit mal durch’s Netz zu scrollen und das ein oder andere Schnäppchen und schicke Teil zu ergattern. Mich persönlich stört jedoch bei den Online Shops oft, dass man eine begrenzte Auswahl hat und mehrere Shops zum selben Thema durchforsten muss, wenn man wirklich etwas kaufen will.

Deswegen stelle ich Euch heute Netzshopping.de vor. Es handelt sich dabei um einen Online Shop der besonderen Art. Netzshopping vereint nämlich die verschiedenen Online Shops für Mode und Interior auf einer Plattform. Man hat deswegen eine weitaus größere Auswahl und wird zum Kauf auf den jeweiligen Shop weitergeleitet. So hat das Durchforsten von zig verschiedenen Shops endlich ein Ende und man spart nicht nur Zeit sondern findet garantiert wonach man sucht.

IMG_4493_Fotor 1_zpsl83fzeqz

Ich selbst suche nämlich schon lange nach einer neuen Winterjacke. Ich habe schon recht genaue Vorstellungen wie sie aussehen soll, jedoch bin ich mir unsicher ob es nun eine Teddyfelljacke, eine Daunenjacke oder eine andere sein soll. Der Pelz soll auf jeden Fall unecht sein, die Ärmel müssen lang genug sein und sie soll trotzdem noch schick aussehen. Gar nicht so einfach, denn im Einzelhandel habe ich bisher noch keine passende Jacke gefunden.

Gerade in der Vorweihnachtszeit finde ich es besonders angenehm, die Geschenke für meine Liebsten im Internet zu suchen. So umgeht man die überfüllten Einkaufszentren und die langen schlangen an den Kassen. Ganz gemütlich kann man sich mit einer Tasse Tee und dem Laptop auf das Sofa setzen und nach dem passenden Geschenk stöbern – ganz ohne Stress.

Do you know the feeling of having absolutely nothing to wear? Despite a full wardrobe, of course. Once summer and autumn are over I usually find myself  standing in front of my wardrobe not liking the jumpers I have and not knowing what to wear. It’s so hard getting back to jumpers and capes after wearing dresses and cute tops for months. 

This winter I’ve done much more online shopping than usually. Is there anything better than lounging on the sofa, a cup of tea in hands and scrolling through website instead of cueing at the cashpoints and changing rooms?

1

Mit freundlicher Unterstützung von Netzshopping.de

Adventsgewinnspiel: Hugo Boss Man

Die Weihnachtszeit beginnt! Vergangene Woche war ich bereits auf dem Weihnachtsmarkt, habe dort und zu Hause vor dem Kamin heißen Glühwein getrunken und mich mit weihnachtslichen Keksen eingedeckt. Heute durften wir die erste Kerze auf dem Adventskranz anzünden und Heiligabend rückt näher und näher. Um euch die Suche nach Geschenken etwas zu erleichtern verlosen wir in Zusammenarbeit mit Flaconi das Parfum Hugo Boss Man! Selbstverständlich haben wir das Parfum getestet und waren positiv beeindruckt.

Der Duft ist wunderbar maskulin und frisch. Er besitzt Grüner Apfel, Minze, Lavendel als Kopfnote; Zedernholz, Tanne, Patchouli als Basisnote; und Jasmin, Geranie, Salbei als Herznote. Ein in sich sehr abgerundetes Dufterlebnis ist das Ergebnis.

Mir gefällt das Parfum außerordentlich gut! Das perfekte Geschenk zu Weihnachten.

It’s the beginning of Christmas time! Today we lit the first candle of our advent wreath and December 24th approaches fast. To help you a little bit with your choice of presents, we are giving away the scent Hugo Boss Man in collaboration with Flaconi (to out German readers). We tested the perfume and were positively impressed.

The scent is masculin and fresh. It’s head note is green apple, mint and lavender; it’s base note is cedarwood, fir tree and patchouli, it’s heart note is jasmine, geranium and clary.

All in all a very pleasant scent! The perfect Christmas present.

Wie ihr vielleicht bereits gesehen habt, sind wir seit kurzem bei Facebook! Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können müsst ihr unsere Facebookseite liken, euch in den Rafflecopter eintragen und einen Wohnort in Deutschland haben. Das Gewinnspiel geht bis zum 04.12.2016 um 12 Uhr. Der Gewinner wird von uns per E-Mail kontaktiert.

a Rafflecopter giveaway

Coach Rexy x The Urban Slang

dino4_zpsbs6nj68q

Hallo ihr Lieben! Ich lass euch heute nur einen kurzen Text zu dem Outfit da, weil ich gerade auf dem Sprung bin. Ich bin in letzter Zeit so aufgeregt wegen so vieler Dinge. Weihnachten und mein London Trip kommen näher, das Wochenende und viele neue Sachen kommen auf uns und den Blog zu – eines davon ist unsere Kooperation mit Coach. Ich war sehr überrascht, als wir deswegen kontaktiert wurden und habe direkt zugestimmt, einfach weil die aktuelle Coach Rexy Kollektion das süßeste ist, was ich je gesehen habe. Ich freue mich auch total jetzt das Ensemble zu Julia Robert’s Pulli zu besitzen, haha!

Die Coach Rexy Clutch habe ich gestern zusammen mit meinem dicken warmen Zara Mantel und meinen Fake-Schlangenleder Sneakers getragen. Was denkt ihr über die Tasche? Cool oder meint ihr, dass wir alle aus der Dinophase rausgewachsen sind?

Hey everyone! I wanted to leave you a short text with today’s photos as I am just about to head out. I am so excited about so many things lately. Christmas and my London trip coming closer, the weekend and many new things that are coming up – including our latest collaboration with Coach. I was really surprised when we got contacted by them and immediately agreed to do it. The Coach Rexy collection is just the cutest collection I’ve ever seen and I’m so happy to now own the ensemble to Julia Robert’s jumper, haha! An how cute is it!

So yeah, this is how I wore it the other day, with my big warm Zara coat and my fake snake skin sneakers. What do you think about the bag? Fun? Or do you think we should all be grown out of that dinosaur phase? Let me know…

dino2_zps54bn3ndd dino1_zps1w5mcj2e

Clutch – Rexy collection by Coach
Coat – Zara
Scarf – Massimo Dutti
Tights – Calzedonia
Sneakers – Mango
Watch – DKNY

Autumn trends styled

septemberlook4

Top – Bardot via Herbstliche Blusen bei aboutyou.de
Shoes – Kurt Geiger via Stiefeletten bei aboutyou.de
Skirt – H&M
Watch – DKNY

Die Temperaturen sinken und deuten auf den Herbst hin, der jetzt, Ende September unweigerlich vor der Tür steht. Damit schieben wir unsere sommerlichen Tops, Kleider und Sandalen weiter nach hinten in den Kleiderschrank und holen unsere leichten Pullover wieder nach vorne. Doch was genau sind eigentlich die Trends diesen Herbst? Ich habe mir Gedanken gemacht und habe für Euch ein frühherbstliches Outfit fotografiert. Im Sommer denke ich immer, dass der Herbst wieder die Pullover- und Jeanszeit mit sich bringt. Sobald der Herbst jedoch vor der Tür steht empfinde ich es ganz anders.

The temperatures sink and everything points to autumn being on our doorsteps. Here comes the time of jumpers and longer, thicker clothes. I’ve been thinking about what the top trends are this autumn – besides those we always get during this time of the year. Autumn is not quite as cold as I always think and you can actually take a few trends from summer and apply them on autumn in a different way.

Off-Shoulder Tops waren zum Beispiel der Sommertrend in diesem Jahr. Wir tauschen helle Farben mit dunkleren aus, verschönern das ganze mit einem strahlenden Goldtupfern und schon haben wir das Off-Shoulder Top herbsttauglich gemacht. Für mich sind blau, Sandtöne und Weinrot sie absoluten Herbstfarben. Dazu kommt einer meiner Röcke aus der Sommerkollektion. Je nach Temperaturen kann man eine Strumpfhose dazu kombinieren.

Off shoulder tops for example were the absolute summer trend this year. We can actually take them into autumn by simply changing bright summer colours to darker ones. I wore a dark blue off shoulder top that really stood out due to the beautiful golden dots. This can be worn with any kind of autumn colour such as beige, blue and burgundy.
septemberlook2

Das Ganze erhält ein hübsches Finish mit Schleifen – egal ob wie bei mir am Schuh, an der Kleidung selbst oder an der Tasche. Schleifen gehören definitiv in den Herbst. Sie machen aus jedem Schlichten Outfit etwas besonderes und sind einer der Trends für die diesjährige dritte Jahreszeit.

The outfit gets a nice finish with those beautiful bows on my shoes. Bows are definitely part of this summer’s trend accessories as they make every basic outfit stand out.

septemberlook3 septemberlook1

Gewinnspiel: Hello mit WestwingNow

Zuhause – der Ort an dem man sich wohl fühlt, zur Ruhe kommt, seinen Gedanken nachhängen kann. Zuhause fühle ich mich geborgen. Ich weiß noch, wie ich vor dreieinhalb Jahren in meine erste, eigene Wohnung zog. Es war für mich damals ein großer Schritt, zu Hause auszuziehen, auf eigenen Beinen zu stehen. Ich nahm einige Möbel und Wohnaccessoires von zu Hause mit und versuchte, die leeren Räume und die leeren Wände damit zu füllen. Doch nach einiger Zeit merkte ich, dass ich irgendwie aus vielen Dingen rausgewachsen war. Mit dem Schlüssel zu meiner eigenen Wohnung war ich irgendwie ein Stück erwachsen geworden. Oder vielleicht achtete ich nun auch mehr auf die Details. Und so trennte ich mich von einigen Sachen, die mir nicht mehr wichtig waren. Ich richtete mich mit vielem neu ein, kaufte neue Wohnaccessoires und gestaltete die Wohnung dadurch wohnlicher. Gemütlicher. Und immer mehr fühlte ich mich wohl, in meinen eigenen Vier Wänden. Und so wurde die Wohnung mein geliebtes Zuhause.

Gemeinsam mit WestwingNow verlosen wir auf unserem Instagram dieses wunderschöne Bild, um auch euer Zuhause ein wenig mehr “nach Euch” zu gestalten.  Alles, was ihr dafür tun müsst, erfahrt ihr hier. Viel Glück!

Home – a place of comfort, where you can come to rest and listen to your own thoughts. At home I feel secure. I remember moving into my first own flat three and a half years ago. It was quite a big step for me – moving out of my home, learning to stand on my own feet. I took furniture and living accessories with me and tried to fill the empty rooms and walls with warmth. But after a while a learned that I had outgrown many things. With the key to my own flat I had grown up a little bit. Or maybe I just started paying more attention to details. And that’s why I sorted some things out that weren’t important to me anymore. I arranged new furniture and new living accessories and the flat became more and more homelike. Cosy. And I started to feel comfortable in my own four walls. That’s how my flat turned into my beloved Home.