Spring Favourites

Leute… es ist wieder soweit! Die Jahreszeiten wechseln und das bedeutet, dass es wieder mal Zeit für einen Favourites Blogpost ist. Ich freue mich immer so sehr auf diese Blogposts, dabei weiß ich gar nicht so genau, wieso. Vielleicht liegt es daran, dass sich mit jedem Beitrag auch die Jahreszeit ändert und weil die Produkte meine derzeitigen Favoriten sind, bin ich noch begeisterter, haha!

Sollen wir loslegen? Ich denke schon!

People…. it’s that time of the year again! Seasons are changing and that means another favourites blog post is coming up. I’m always so excited about these kind of blog posts, I don’t even know why. I just think that change is always good and since the products I’m writing about are my current favourites, I am always beyond excited.

Should we get started? Yes, we should.

Kérastase Nutritive Erfahrungen

Kérastase Nutritive Series

Ich erinnere mich noch daran, dass ich irgendwann mal eine Frisörin getroffen habe und sie nach ihrer ehrlichen Meinung was Shampoos angeht gefragt habe. Sie sagte “alles von Kérastase”. Okay, also ich bin nicht unbedingt die Person, die sich immer an die Ratschläge anderer Leute hält, aber das hatte sich für mich schon überzeugend angehört. Nur ist Kérastase ja nicht in der Drogerie erhältlich und so habe ich dann doch immer zu anderen Shampoos gegriffen, wenn unseres Zuhause drohte bald leer zu sein. Als ich mich neulich nochmal von den Mädels von Libuté habe beraten lassen, haben sie mir zu der Nutritive Serie von Kérastase geraten und uns das Shampoo, den Conditioner und den Hitzeschutz zugesendet. Und da sind wir wieder, ein weiterer Haarprofi hatte mir zu der Marke geraten. Ich dachte also: Das muss jetzt richtig gut werden. Was kann ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Denn diese Produkte sind ein Traum. Louisa und mein Haar ist soooo viel weicher und es sieht noch gesünder aus als vor einem Monat. Ich werde definitiv hierbei bleiben, denn früher war unser Haar ganz leicht rau. Oh, und was ich fast vergessen hätte: Der Duft der “Nectar Termique” – des Hitzeschutzes – macht wirklich süchtig! Er riecht so verdammt gut, dass ich am ersten Tag andauernd ins Bad gegangen bin um an der Tube zu riechen, haha! Alle drei Produkte sind für Haarliebhaber wie uns ein Must Have – wobei ich Euch wirklich raten kann, die Libuté-Mädels um eine Konsultation zu bitten. Schließlich ist jedes Haar anders. Beide Daumen hoch!

I remember asking a hair dresser I randomly met about her honest opinion of hair shampoo. She recommended “anything by Kérastase”. Okay, so I’m not the kind of person to follow other people’s advices all the time, but that advice kind of stuck in my head for a few years. I never tried Kérastase though, because you can simply not get it at drug shops. When I talked to the girls at Libuté about Louisa and my hair structure, they highly recommended the Kérastase Nutritive series and sent us their shampoo, conditioner and blow dry care. And here we are again, yet another hair professional recommended this series to us, so I thought this must be really good. What can I say? Was I really surprised? I had high expectations, so not really. Because these products are pure heaven. Louisa and my hair is soooo much softer and it looks way healthier than a month ago. I will definitely stick to them as our hair is usually a tiny little bit rough. Oh, and I forgot one thing: The smell of their “Nectar Termique” – the blow dry care – is so addictive! It smells so good! All three of these products are a must have for hair lovers like us. Thumbs up big time!

Moroccanoil

Moroccanoil

Ich glaube, dass wir das Moroccanoil schon einmal in einem Favourites Post gefeatured haben, deswegen ist es eben kein ganz neuer Favourite, sondern eher ein Evergreen. Aber über die können wir doch auch sprechen, oder? Wenn Ihr gesund aussehendes Haar möchtet ist das Moroccanoil euer bester Freund. Es gibt dem Haar eine schöne Textur, sodass es gesund und schön aussieht.

I believe that we’ve already featured the Moroccanoil in a favourite post, so maybe it’s not a new favourite. But hey, we can talk about evergreens, too, can’t we? If you are looking for healthy hair, Moroccanoil is your must have addition to the Kérastase series above. It gives your hair the right texture and makes it look very healthy and beautiful.

Oliveda Black Olive Face Mask

Oliveda Black Olive Face Mask

Manche von Euch kennen unsere Liebe für Bio-Hautpflegeprodukte. Wir reden andauernd davon. Okay, vielleicht nicht andauernd – aber in meinem letzten Favouritespost habe ich garantiert davon gesprochen. Diese tolle Gesichtsmaske von Oliveda ist aus dem Extrakt von Olivenblättern und Oliven hergestellt. Ziemlich cool, oder? Und das kann man direkt riechen, wenn man das Döschen öffnet. Das Ergebnis ist aber umwerfend. Die Haut wird traumhaft weich und sieht super frisch aus – perfekt nach einer langen Nacht!

Some of you may know our love for organic skin care products. We talk about it aaaaall the time. Okay, maybe not all the time – but I’m sure I’ve mentioned it in my last favourites post. So this amazing face mask is made of olive leaf cell extract and olives. You can certainly smell this upon opening the tin. However, the result is stunning. It makes your skin super soft and makes you feel very healthy. I like to use it on my face after a long night out and it makes me look so fresh.

(The Kérastase series and the Moroccanoil were gifted by Libuté)

Black & Grey Sporty Look

Der Frühling ist offiziell hier! Ich kämpfe noch jeden Morgen, wenn mein Wecker klingelt, mit der Zeitumstellung. Es fällt mir einfach unglaublich schwer morgens aufzustehen. Aber hey, der Frühling ist da und es ist meine Lieblingsjahreszeit. Also hören wir besser mit dem Lamentieren auf und widmen uns unserer Produktivität. Momentan klappt das zwar noch nicht ganz so gut, aber ich versuche das wirklich zu ändern, morgens früher aufzustehen und wieder Fahrtwind aufzunehmen.

Neulich habe ich mich mit einer Freundin getroffen und dafür einen eher sportlichen Look gewählt – kennt man ja eigentlich gar nicht so von mir. Ich hatte aber nur wenige Minuten um mein Outfit auszusuchen und habe deswegen spontan zu schwarz und grau gegriffen – Farben, mit denen man definitiv nichts falsch machen kann und in denen man sich dennoch modisch fühlt.

Spring is officially here! I’m in a daily struggle with summer time change, which means I can barely get up in the morning. Who knew that changing one hour can cause such a struggle. But hey, spring is here and it’s my favourite season. So let’s stop whining and start this season with lot’s of productivity. I’m not productive at all right now but I’m really trying to change this, get up earlier in the morning and get back on track.

The other day I went to meet a friend wearing a rather sporty look. I like combining grey and black as I feel they always go together and you can barely do anything wrong combining them. It was really just an on-the-go look I picked out in maybe two minutes but it was perfect for the weather and still felt fashionable.

Leather jacket & skirt – Zara
Jumper – Mango
Sneakers – Mundart (gifted)
Watch – Daniel Wellington

8 things you are dying to know about me

Zeit für offene Worte: Wie gut kennt ihr uns eigentlich? Das hängt natürlich auch davon ab, wie oft und wie lange ihr schon dieses kleine Tagebuch verfolgt – bzw. ob ihr es überhaupt verfolgt. Jedenfalls habe ich mich dazu entschieden euch ein bisschen mehr über mich zu verraten. 8 nebensächliche Dinge, um genau zu sein, gemeinsam mit ein paar letzten Fotos von Gran Canaria. Los geht’s!

Time to get real: How well do you guys know us? Well, yeah, that kind of depends on how long and how often you’ve been reading this little diary. I randomly decided that I want to tell you guys a little more about myself. 8 random things to be exact. Together with a few more shots from Gran Canaria. So let’s get this ‘Get to know Marietta better’-thing started:

– Ich habe ein Videotagebuch auf meinem Laptop, wo ich über alltägliche Dinge rede. Ich finde, dass es mir hilft, die Dinge von einer anderen Seite zu betrachten, wenn ich mir selbst zuhöre.

– Wenn ich nur ein Getränk bis zum Ende meines Lebens trinken könnte, dann wäre das Kaffee. Wenn ich nur ein Essen bis zum Ende meines Lebens essen könnte, dann wäre das Spaghetti Carbonara.

– Ich versuche, wenn möglich keine Hosen zu tragen. Nicht, weil ich sie nicht mag, sondern weil ich einen sehr stress- und druckempfindlichen Bauch habe.

– Ich habe diesen Tick, bei dem ich meine Augen ganz fest zusammenkneife. Also ganz “intensives” Blinzeln. Ich weiß nicht genau warum, aber ich hatte das schon als Kind. Zwischendurch war es weg und jetzt ist es wieder da. ich finde einfach, dass dieses starke Blinzeln irgendwie entspannend ist.

– Manchmal sehe ich mir Dokumentationen über Serienmörder an. Danach kann ich zwar einen Monat lang kaum schlafen, aber sie sind so interessant, dass ich irgendwann doch wieder eine gucke.

– Ich bin nah am Wasser gebaut. Gib mir einen traurigen Film und ich heule 90 Minuten durch.

– Ich arbeite VIEL. Und ich liebes es zu arbeiten. Besonders an diesem kleinen Tagebuch hier.

– Musik ist in meinem Leben extrem wichtig, aber ich höre nicht wirklich die Musik, die gerade aktuell in den Charts läuft. Auf meiner Playlist sind die Rolling Stones, Michael Jackson und David Bowie.

– I have a video diary on my laptop where I talk about my everyday life every once in a while. I find it eye-opening at times to go back and have myself tell me a story. It gives me a different point of view on things.

– If I could drink one thing for the rest of my life it would be coffee. If I could eat one thing for the rest of my life it would be Pasta Carbonara.

– I am trying not to wear jeans or any kind of trousers whenever possible. Not because I don’t like it, but because I have a very stress and compression sensitive stomach.

– I have this quirk where I blink really hard. I had this quirk when I was a child and it recently started again. I have literally no idea why I do it, but it feels quite relaxing when I blink whole heartedly, haha!

– I sometimes watch documentaries about serial killers and after that I have nightmares for at least a month. But I can’t help it – it’s too interesting to watch!

– I weep easily. Give me a sad movie and I’ll cry 90 mins straight.

– I work ALOT. I love working. Maybe not on the same thing all the time, but I love working. Especially when it’s related to this lovely diary.

– Music is a really important part of my life. But I have to admit that I don’t really listen to the charts. I have my own playlists of the Rolling Stones, David Bowie, Michael Jackson, etc.

Top – TFNC London
Skirt – Mango
Sneakers – Superga
Watch – Daniel Wellington
Sunnies – Pull & Bear

Why Traveling At The Beginning Of The Year Is So Important


Jedes Jahr beginne ich damit, in den ersten Monaten eine Reise zu machen. Es ist fast schon ein kleines Ritual geworden – nach Weihnachten rechne ich meine Ausgaben zusammen, schaue nach günstigen Flügen und suche mir ein neues Reiseziel heraus. Vor zwei Jahren musste ich meine Frühjahrsreise wegen des Physikums verschieben. Erst im April ging es für mich nach New York. Letztes Jahr bin ich nach London geflogen, um Marietta dort zu besuchen und unseren Geburtstag zu feiern. Dieses Jahr verschlug es uns auf die Kanaren – für uns war nach den dunklen Monaten besonders Wärme und Sonnenschein wichtig – und so viel unsere Wahl auf Las Palmas in Gran Canaria. Aber warum ist es für mich eigentlich so wichtig, das Jahr bereits mit einer Reise ins Ausland zu beginnen?

Es ist die günstigste und ruhigste Zeit zu reisen

Die ersten drei Monate des Jahres sind im Reisebusiness relativ entschleunigt. Aus diesem Grund senken viele Fluggesellschaften und Hotels ihre Preise. Kaum Familien sind zu dieser Zeit unterwegs, sodass die typischen Urlaubsorte auch weniger überfüllt sind. Im Urlaub habe ich immer gern meine Ruhe und genieße es, in fremden Ländern nicht an jeder Straßenecke ein paar deutsche Wärter aufzuschnappen. Daher ist es sowohl für das Portmonnee, als auch für die Seele die beste Zeit zu Reisen.

Die Neujahrsvorsätze

Ich mache mir zu Beginn des Jahres immer eine Liste mit meinen Neujahrsvorsätzen. Einer der wenigen großen Punkte ist, ein fremdes Land zu bereisen und zu entdecken, ein wenig in die dortige Kultur einzutauchen und die Art der Einheimischen kennenzulernen. Wenn ich mir diesen Wunsch schon früh erfüllen kann, gibt es mir das Gefühl, dass das Jahr gut startet. Und ein guter Start in das neue Jahr bietet nun mal eine Steilvorlage dafür, dass der Rest des Jahres ebenso gut wird.

Neue Energie tanken

Weihnachten und Neujahr empfinde ich zwar als schön, aber auch als sehr anstrengend. Noch dazu kommen die Monate der Dunkelheit und der Kälte, die aufs Gemüt drücken. Das Wintersemester in der Uni ist stets hart und bedingunglos und verlangt mir unheimliche Kräfte ab. Deshalb ist es wichtig, dass ich im Frühjahr wieder Energie tanken kann. Und das kann ich am Besten weit weg aus Deutschland.

Wie sieht es bei euch aus? Reist ihr auch so gerne zu Beginn des Jahres, wie ich?


I’m always going on vacation during the first few months of the year. It has become a tradition for me – after Chrsitmas I draw up my expenses of the last year, look for cheap flights and choose a new travel destination. Two years ago I had to delay my holiday because of my uni schedule and visited New York City in late April. Last year I traveled to London, visited Marietta and we celebrated our birthday there. This year we ended up at the Canaries – sunshine and warm temperatures were especially important to us after the long time of darkness and coldness – so we chose Las Palmas in Gran Canaria as our destination. Why is it so important to start the year with a holiday?

It’s the cheapest and least crowded time of the year

The first few months of the year are very slow for the traveling industry. This is why many airlines and hotels drop their prices. Very few families travel at this time, so the typical vacation spots are less crowded. When I go on holiday I like to keep ease and enjoy not hearing anyone speak German at every corner of the street. For the wallet and the soul, this is the best time of the year to travel.

New Years bucket list

At the beginning of the year I like to write down a bucket list. One of the few very big goals is to travel another country and get to know the locals’ culture and way of living. Upon fulfilling this big wish, I automatically get the feeling that the year is having a good start and thus going to be a good one as a whole.

Regain energy

I perceive Christmas and New Years to be a wonderful but also very exhausting time. The long months of darkness and cold affect my state of mind. The winter semester at uni is always hard, challenging and draining of energy. This is why it’s so important to gain new energy for spring. And the best way to do so is leaving Germany for a little while.

Do you love to travel early in the year as much as I do?

Top – Zara | Skirt – Charmé Closet | Watch – Kapten&Son | Sunglasses – RayBan | Shoes – Adidas NMD

#mycalvins – about Calvin Klein Underwear

calvin klein underwear sports bra

In einem meiner letzten Posts habe ich ja bereits angesprochen, dass momentan viele Trends aus den 80er und 90er Jahren wiederkommen. Chokerketten, Croptops, oversized Oberteile und Logos feiern ihr Revival. Vor manchen Trends fürchten wir uns (ich zum Beispiel habe einen Horror vor dem Wiederaufleben des Schlaghosen-Trends), andere begrüßen wir mit offenen Armen und fragen uns, wie wir all die Zeit ohne sie gelebt haben. Wer mich kennt, der weiß, dass ich kein Fan von plakativen Markenzeichen auf meiner Kleidung bin. Wenn es um die Unterwäsche von Calvin Klein geht, die ich mir bei About You bestellt habe, mache ich da aber eine Ausnahme.

Die Teile sind mittlerweile absolute Klassiker und rühmen sich dank ihres sportlichen und zugleich sexy Designs, insgesamt sehr minimalistisch und dadurch zeitgerecht, einer großen Beliebtheit. Damals hat niemand geringeres als Kate Moss die Marke Calvin Klein Underwear mit ihrer brühmten Kampagne ins Rollen gebracht. Heute ist das ganze ein Selbstläufer. Besonders verliebt habe ich mich in den Sport-BH, den ich gerne an Sonntagen zu Hause zum Entspannen trage. Ein Fan davon, dass man das Logo auch in der Öffentlichkeit blitzen lässt, indem man es mit einer niedrig sitzenden Hose kombiniert, bin ich zwar nicht – das ist mir dann doch ein bisschen zu prollig. Aber zu Hause kann man das ruhig mal machen. Was meint ihr?

calvin klein underwear bralet

In one of my previous posts I already talked about many trend revivals of the 80s and 90s. Choker necklaces, cropt tops, oversized tops and emblems are currently having a comeback. There are some trends from those times that I fear (for example the flares – I don’t think I will survive a comeback of that trend), others that I adore and sometimes I even wonder how I could have lived all these years without this certain trend. Those who know me, know that I am not a big fan of striking logos on my clothes. But for Calvin Klein underwear, I’ll make an exception.

These pieces have evolved to being absolute classics and due to their sporty and at the same time sexy and minimalistic designs, they enjoy great popularity these days. Back in the 90s the queen Kate Moss got the brand rolling with her famous campaign. Almost 30 years later it has turned out to run like clockwork. I have especially fallen in love with my sports bra that I like to wear on lazy Sundays at home. I may not be a fan of showing the seam of the underwear in public as many people do by combining it with boyfriend jeans, but I sure love to do so when I’m at home. What do you think?
mycalvins

In freundlicher Zusammenarbeit mit About You

Throw On A Simple Shirt And A Leather Jacket And Go Hit The Streets



Ihr Lieben,

dieser Look war einfach perfekt für unseren zweiten Tag in der Altstadt von Gran Canaria, wo wir neun Tage verbracht haben. Nicht nur liebe ich die klassische Kombination von schwarz und weiß, ein einfaches T-Shirt und eine Lederjacke sind meiner Meinung nach immer die perfekte Mischung, wenn man die Temperaturen vor Ort noch nicht einschätzen kann. Der Look vereint coole Teile mit einer sportlichen Note und garantiert somit bei mehrstündiger Erkundung eines Ortes nicht anzufangen zu nerven.

Hey everyone,

this look was shot on our second day in Gran Canaria and therefore fits the purpose to get to know the city whilst still look cool. I wasn’t really sure what to wear temperature wise so a t shirt with a heavier jacket sounded like a good idea. I’m very much a fan of this black and white look as it fits into every big city, it looks sporty and enables you to explore new places without needing to take care of your look too much. We spent nine days in the old town of Las Palmas, the capital of Gran Canaria.


Gran Canaria war im Norden nicht so warm und sonnig wie wir es erwartet hatten. Dennoch war die Altstadt mit ihren Boutiquen, alten Plätzen, ihrer Architektur, der Tapasrestaurants und den Cafés genau der richtige Ort für uns. Nur drei Mal haben wir es an den Strand geschafft, weil ich nach der hälfte des Urlaubs ein wenig krank geworden bin. Jetzt sind wir wieder in Hannover angekommen und morgen geht mein letztes Semester an der Uni los. Ist es nicht unglaublich, wie schnell die Zeit vergangen ist? Jetzt geht es los mit der Bachelorarbeit, ich habe noch ein paar Kurse, die ich besuchen werde und in ein paar Monaten geht es schon auf Jobsuche. Das wird eine sehr aufregende Zeit. Der Urlaub hat genau das getan, was er sollte: Er hat mir Kraft und Orientierung gegeben, sodass ich mich bereit fühle, jetzt auf den letzten Metern noch einmal alles zu geben. Los geht’s!

It wasn’t as sunny and warm as we expected, but the old town still had so many nice places, boutiques, cafés, etc. to offer. We went to the beach only three times as I got a little ill half way through our holiday. Now we’re back in Hannover and I’ll start into my last semester of uni tomorrow. Where has the time gone? It flew by so fast. Now things will get more serious: I will write my Bachelor thesis, I will visit a few more courses over the next few months and it’s not very long until I will actually start looking for a graduate job. Exciting times are coming and I am SO ready for all of this. The holiday did the job it was supposed to: It gave me lots of strength and made me focus again. I will start spring with a new mind set, motivation and self-discipline. Here we go!

Leather jacket – Zara
Jeans – Gina Tricot
T-Shirt – Calvin Klein
Sneakers – Superga

 

Escaping winter: Gran Canaria

winter in Gran Canaria
Ich sende euch sonnige Grüße aus dem schönen Las Palmas de Gran Canaria! Marietta und ich haben beschlossen, der Kälte und dem grauen Wetter des restlichen Winters in Deutschland zu entfliehen. Wir wohnen in Las Palmas, dessen wunderschöne Altstadt mit ihren engen Gassen und bunten Häusern viele kleine Cafés, Restaurants und Boutiquen beherbergt. Als es gestern ein wenig bewölkt war, haben wir uns in den Bus gesetzt, der uns in einer Dreiviertel Stunde nach Maspalomas gebracht hat. Unten im Süden ist es noch ein bisschen wärmer als im Norden aber dafür sehr touristisch, weshalb wir im Nachhinein sehr froh sind, im Norden der Insel zu wohnen.

Hello from the sunny Las Palmas de Gran Canaria! Marietta and I decided to get away from the cold and grey weather in Germany for a while. We stay in Las Palmas, which has a beautiful old town made of colorful houses and alleys with many cafés, restaurants and boutiques. Yesterday it was quite cloudy so we decided to drive down to the south of the island. A bus ride to Maspalomas takes 45 minutes. It’s a bit warmer in the south but also very touristic, so we are glad we chose to stay in the north of the island.
Vintage bag
Der Abend vor unserem Abflug war von Stress geprägt. Wir waren mit unseren Koffern mit der Bahn unterwegs und als ich gegen 21 Uhr auf unseren Tickets nachsehen wollte, wann die Gepäckaufgabe ist, musste ich mit Schrecken feststellen, dass meine Tasche nicht da war! Ich musste sie in der Bahn stehen gelassen haben. Mit meinem Geld, Ausweis, Flugtickets – allem! Ich hatte aber Glück: Schnell konnte ich herausfinden, dass das Bahnunternehmen meine Tasche gefunden hatte und nachdem ich ihnen schilderte, dass in der Tasche meine Flugtickets, machten sie sogar eine Ausnahme. Sie besprachen einiges über Funk und ich konnte meine Tasche einige Zeit später abholen. Welch ein Glück!

The night before our flight was very stressful. We had traveled on the subway with our suitcases and at about 9pm I wanted to check the time of the baggage drop in the morning – only to find out that my handbag was gone! I had left it on the subway! With all my money, ID, flight tickets – everything! But I was lucky: Soon I found out that the subway company had found my bag and after telling them that the bag contained my flight tickets, they even made an exception for me and I got to pick up my bag a while later that night. How lucky!
Las Palmas de Gran Canaria

weather in gran canaria

Pullover – Miss Eleven | Tasche – vintage | Jeans – Gina Tricot | Schuhe – Adidas NMD | Uhr – Daniel Wellington | Sonnenbrille – RayBan

The Impact Of Disney On Fashion

Disney patches jacket
Wenn auch ihr in eurer Kindheit große Disney-Fans wart, ist euch sicherlich die große Welle an Modekollektionen aufgefallen, die Grafiken aus den beliebten Zeichentrickfilmen featuren. Nachem eine Vielzahl an neuen Disneyfilmen in letzter Zeit erschienen ist und neue Verfilmungen auf dem Drehplan stehen, hat sich also auch die Modeindustrie dem allgegenwärtigen Disney-Fieber angeschlossen.

Mit meiner Jeansjacke mit Disneypatches fühle ich mich zurückversetzt in die 90er Jahre, als wir zu Hause eine große Sammlung an Disneyfilmen auf Videokassette im Regalstehen hatten. Die Texte konnten wir teilweise schon auswendig und haben sie gerne zitiert. Daran, wie eine Familienfreundin damals in Disney Land Paris war und uns T-Shirts mit Mickey Mouse als Motiv mitbrachte. Das T-Shirt habe ich damals getragen, bis es auseinander fiel. Mit meinem Walkman in der Hand und pinken Rollschuhen an den Füßen. Daran, wie wir die Comics in den Disneytaschenbüchern meines Bruders verschlungen haben, wie wir Mickey’s Pfadfindertricks im Garten ausprobiert haben. Und ganz egal, wie eilig wir es damals hatten, erwachsen zu werden – die Liebe für Disney ist geblieben.
Mickey Mouse jeans jacket

If you, like myself were a big Disney fan during your childhood, you probably noticed the big wave of fashion collections that feature graphics of our favourite Disney characters. After the recent release of multiple new Disney films, the fashion industry has followed up the Disney fever.

With my new Disney x Zara jeans jacket I feel taken back to the 90s when we had a big collection of Disney films at home. We knew some of the dialogs by heart and quoted them whenever possible. A family friend once visited Disney Land in Paris and brought us t-shirts with Mickey Mouse prints. I wore that shirt to death – together with a walkman in my hand and pink roller skates on my feet. Back then we devoured the comics in my brother’s Disney pocketbooks and tried out Mickey’s boy and girl scout tricks in the backyard. And no matter how quickly we wanted to grow up – the love for Disney stayed.
Disney fashion patches

Jacket – Zara | Skirt – Mango | Shoes – Zara | Top – Lace and Beads | Bag – Seamless Fashion

Beating That February Blues With Brandfield

Brandfield Uhren und Taschen watches and accessories Review
Wie einige von euch vielleicht wissen liebe ich es, regnerische Nachmittage in Cafés zu verbringen, heißen Kaffee zu trinken und zu arbeiten oder im Internet zu surfen. In letzter Zeit bin ich auch immer öfter auf Brandfield unterwegs, der eine super Auswahl an Accessoires hat. Was ist eigentlich diese Sache mit Frauen und Online Shopping? Haha! Seien wir doch mal ehrlich, wir alle können doch bestimmt Stunden damit verbringen uns die Produkte anzusehen und uns vorzustellen, welche der Taschen wohl als nächstes auf unserer Bucket List sein könnte. Jetzt im Februar verbringe ich nochmal mehr Zeit mit solchen Dingen. Um ehrlich zu sein denke ich, dass der Februar und der November die schrecklichsten Monate des Jahres sind. Draußen herrscht ein stetiger Wechsel von Schnee, Regen und Wolken, es ist eiskalt und man hat einfach keinerlei Motivation einen Fuß vor die Tür zu setzen.

As some of you might now, I love spending rainy afternoons at cafés, sipping on a hot coffee working or browsing the internet. Lately I’ve spent quite some time checking the online shop Brandfield which has a great selection of day-to-day accessories. What’s that thing with women and online shops? We can spend hours browsing and imagining what bag could be next on our list of purchases. This time of the year definitely encourages us to do some online shopping. To be honest, I think February – alongside with November – is the most horrible month of the year. It’s just so cold outside, the weather is constantly changing from rainy to snowy and I have no motivation whatsoever to get my things together and go outside.
Brandfield Uhren und Taschen watches and accessories Review
Brandfield Uhren und Taschen watches and accessories Review

Brandfield offers a great selection of accessories

Also Mädels, wie können wir den Februar Blues schlagen? Der beste Rat, den ich euch geben kann, ist, einen Flug zu buchen und einen Teil des Februars im Warmen zu verbringen. Denn hallo, alles, was man diesen Monat machen möchte, ist sich unter der Bettdecke zu verkriechen. Sortiert euren Kleiderschrank aus, macht mal wieder einen Großputz in der Wohnung und trennt euch von Dingen, die ihr schon lange nicht mehr getragen oder benutzt habt. Die Liste ist schier endlos. Am Ende des Monats könnt ihr dann sagen: Alles ist erledigt und wir sind bereit dem Frühling mit Motivation, der richtigen Einstellung und Optimismus entgegenzutreten – und natürlich den richtigen Accessoires! Da wir wegen fehlender Aktivitäten im Freien im Februar so viel mehr Freizeit haben, können wir endlich Dinge erledigen und uns schlussendlich auch für all die harte Arbeit, das schreckliche Wetter und einfach für die wunderbare Person, die wir sind, zu belohnen.

So girls, what do we do to beat that February blues? Book a holiday so that you simply miss some of those February days. That’s honestly the best advice I can give you. Because, hello, all you want to do this month is hide under your blanket anyway, right? Get everything sorted from rearranging your closet to paper work to cleaning the flat to throwing away things you haven’t used in ages to… you know the list is endless. At the end of the month you can then finally say: Everything has been done and we are ready to head into spring with motivation, the right mind set, positivity – and the right accessories! Since we have so much free time in February (due to lack of outside activities) we can get things done and after that it’s time to reward ourselves for all that hard work, that horrible weather and simply for being that awesome person we are.
Brandfield Uhren und Taschen watches and accessories Review

Neben der Taschenauswahl habe ich mich auch bei den Uhren inspirieren lassen und die Auswahl süßer Uhren von CluseRosefield and Oozoo macht es echt schwer, sich zu entscheiden! Soll es nun die simple, die ausgefallene oder eine Uhr mit einem hellblauen Band sein, das so gut zum bevorstehenden Frühling passt? Welche Uhr ist euer Favorit?

I’ve had a look through the bag collection of Brandfield, but they actually also have really cute watches by Cluse, Rosefield and Oozoo which makes it so difficult to decide. Should it be that simple one, a fancier one, a watch with a light blue strap for spring? They have such a huge choice of cute things that makes it really hard to decide!
Brandfield Uhren und Taschen watches and accessories Review

Mit freundlicher Unterstützung von Brandfield│ This blog post was written in collaboration with Brandfield

Styling a clutch in a statement colour


Es gibt sie einfach in dem Kleiderschrank jeder Frau – die Statementteile, die zu schön sind, um sie im Schrank einzuschließen, jedoch gleichtzeitig so ausgefallen, dass, wenn man sich vornimmt sie heute zu tragen, sie letztendlich doch wieder in ihrer kleinen Box in der Schublade laden. Mein Teil der Sünde ist in diesem Falle meine goldene Statementtasche von Marc Jacobs. Als ich die Clutch damals entdeckt habe, wollte ich sie unbedingt haben. Es gibt wenige Kleidungsstücke, die mir partout nicht mehr aus dem Kopf gehen. Sie war definitiv eine davon. Nach längerem Geringe mit mir selbst, habe ich sie mir gekauft. Das war vor zwei Jahren. Seitdem habe ich es ganze dreimal geschafft, sie auszuführen. Aus diesem Grund habe ich heute ganz bewusst das Outfit um die Tasche herumgeplant und nicht andersherum.

Dezente Farben heben die Statementtasche hervor

Ganz bewusst habe ich mich bei meinem Look auf die Farben Schwarz, Weiß und Dunkelblau konzentriert. Drei unaufdringliche Nuancen, die mich kombiniert immer wieder an Dänemark erinnern, an die unendlich Weite Nordsee, den kühlen Sand und die salzige Luft. Sie bilden einen sehr schönen Hintergrund für das strahlende Gold der Tasche und das Outfit wirkt in keinster Weise überladen. Der erste Blick fällt sofort auf die Tasche – und so soll es sein.

Gleichfarbiger Schmuck setzt schöne Akzente

Den Schmuck habe ich gezielt auf die goldene Farbe der Tasche abgestimmt. Ich bin ohnehin ein großer Fan von goldenen Accessoires, weshalb es nicht schwer ist, in meinem Schmuckkästchen etwas passendes zu finden. Glücklicher Weise hat die Jacke bereits runde Knöpfe, die wunderbar zu der Tasche passen. Dazu eine Uhr und ein Armband – mehr Schmuck bedarf der Look nicht.

Schuhe mit Absatz sorgen für eine Prise Eleganz

Obwohl ich schnell größer als meine Mitmenschen bin, liebe ich es, hohe Schuhe zu tragen. Ein kleiner Absatz reicht meißt schon für eine geradere Haltung und ein selbstbewussteres Auftreten aus. Schließlich benötigt ein schönes Statementteil einen Träger mit selbstbewusster Ausstrahlung. Viele meiner High Heels werden dennoch leider, genau wie die schöne Clutch, viel zu selten ausgeführt. Es ist Zeit dies zu ändern – und das habe ich mir für die Zukunft auch vorgenommen.

They exist in every women’s closet – those statement pieces. Way too beautiful to lock them away but at the same time so out-of-the-way, that once you decide to wear them, you still end up choosing another piece and storing this one away in it’s box. My piece of sin is my golden Marc Jacobs statement bag. Back when I discovered the clutch I was determined to own it. There are not many clothing pieces that I just can’t get out of my mind and this one was definitely one of those pieces. After a while of agonising I finally bought the bag. That was two year ago. Ever since I have managed to wear it maybe three times. That’s why I have decided that today I will plan my outfit around the bag – not the other way around.

Decent colours emphasise the statement bag

Deliberately I concentrated on the colours black, white and darkblue when planning the look. Three low key nuances that, combined with each other, remind me of Denmark, of the never ending North Sea, the cooling sand and the salty air. They shape a beautiful background for the shining gold of the clutch and the look doesn’t seem to be overloaded at all. The first view is caught by the bag – and that’s how it’s supposed to be.

Accessories of the same colour set beautiful accents

I chose jewelry that fits the bag. I am already a big fan of golden accessories, which made it easy for me to find fitting pieces in my jewelry box. Luckily the jacket already has round buttons of the same color, that fit perfectly with the bag. Add a watch and a simple bracelet – that’s all you need.

Shoes with heels add a dash of elegance

Although I am easily taller than my fellow people when wearing heels, I just love doing so. A small heel is already enough to make you stand up straighter and appear more confident. After all, a statement piece needs to be warn with a confident aura and a little boost never does harm. Nonetheless, many of my high heels are worn way too rarely. Time to make a change!

Clutch and watch – Marc Jacobs | blouse – | coat and boots – Zara | jeans – Gina Tricot | bracelet – The Peach Box