Another black outfit

Heute ist mein letzter freier Tag bevor morgen die Uni wieder los geht. Ich freue mich und gleichzeitig weiß ich, dass jetzt alles wieder wird wie vor den Ferien. Morgens wird früh der Wecker klingeln, am Wochenende muss ich Seminare in der Uni absitzen. Angeblich soll das kommende Semester das stressigste von allen werden. Ich bin trotzdem gespannt, denn die Fächer hören sich ziemlich spannend an.

Heute Mittag bin ich mit Louisa ein bisschen durch die Gegend gelaufen um Outfitbilder zu schießen und mir ist zu Hause aufgefallen, dass mein heutiges Outfit schon wieder so dunkel ist. Ich verspreche, dass ich mich demnächst wieder etwas farbenfroher kleiden werde! Wir hatten Glück, denn kaum dass wir zu Hause waren hat es in Strömen geregnet. Sieht so aus, als ob der Herbst mit seinem stürmischen Wetter offiziell hier ist.
Today is the last day before the fall semester starts. I am looking forward to it even though I know that everything is going to go back the way it was before summer break. I will have to get up early in the morning and will also be spending many weekends at uni. Plus, this semester is supposed to be the most stressful of them all. Still, I am curious and excited for it to start because the subjects that I will be taking for the next months sound very interesting.

Earlier today I went for a walk outside with Louisa so that we could photograph our outfits. At home I realized that my outfit is again very dark colored. I promise, I will dress a little more colorful next time! We were lucky, because we had just arrived home when it started raining. Looks like autumn with its stormy weather has officially arrived.

Necklace – Victoria’s Secret
Scarf & Skirt – Mango
Pullover – Promod
Leather Jacket & Bag – Zara
Shoes – Buffalo
Marietta


Back to black

Basic Shirt – H&M
Fake Leather Cardigan – Vila
Jeans – Only
Sneakers – Paul Green
Kaum ist der Herbst da, trage ich dunklere Kleidung. Irgendwie unbewusst fühle ich mich darin wohler – vielleicht, weil der Abschied vom Sommer tatsächlich ein bisschen auf die allgemeine Stimmung drückt. Die Ferien sind nun vorbei und am Montag starte ich in das 3. Semester. Ich sehe mich noch, wie ich vor genau einem Jahr in der vollbepackten Bahn stand, die mich zur Uni beförderte. Unsicher, ob ich die richtige Entscheidung getroffen hatte und nicht wissend, ob ich überhaupt an der Uni und bei dem Studiengang bleiben würde, weil eine Zu- bzw. Absage einer Uni noch ausstand. Zwei Tage später trudelte dann die Absage herein und es war klar, dass ich in Hannover bleiben würde. Ich finde es immer noch komisch, wie eine Entscheidung das zukünftige Leben derart beeinflusst. Am Montag ist es also wieder soweit und ich werde erneut die Bahn nehmen, meine Kommilitonen wiedersehen und in den stressigen Alltag zurückkehren. 
Autumn is here and I catch myself more and more often wearing dark clothes. To me it seems like a good way to go, I feel good in dark clothes and maybe it also reflects on my sadness about the summer being over. The holidays from uni are over, too. Monday will be the first day of the third semester. I can still remember the first time I took the packed train to university about one year ago. I wasn’t sure if I made the right decision and didn’t even know if I would stay at this university as I had not heard back yet from one uni. Two days later that uni sent me the rejection and from that day I knew for sure that I would stay in Hannover. I still find it weird that this one decision changed my whole life. Anyways, Monday will be the day I will take the packed train again, I will see my friends from uni and get back to the busy days…

Marietta

Mr. Bean Body Scrub

Seit einiger Zeit sehe ich überall den Trend des Kaffee-Body-Scrubs. Natürlich war ich sofort dabei, als Mr. Bean mir anbot, das Produkt zu testen. Heute möchte ich Euch davon berichten. Was steckt hinter dem Trend? 
Als das Paket hier ankam, war ich echt gespannt. Kaum geöffnet strömte mir schon der Geruch von Kaffee in die Nase. Für mich als Kaffeeliebhaberin ist das einfach ein toller Geruch! Im Paket ist dann der Kaffee fein gemahlen.
Ich habe mir zunächst die Hände und das Gesicht nass gemacht und dann mein Gesicht damit gepeelt – ich bin begeistert! Nicht nur ist mein Gesicht hinterher angenehm weich, es fühlt sich irgendwie auch gepflegt an und nicht so trocken, wie nach den Peelings aus dem Drogeriemarkt. Vom Geruch bleibt ein leichter Kokosnussgeruch, der sehr angenehm ist. Mein Fazit: Ich kann den Body Scrub wärmstens jedem empfehlen, der an Kaffee Body Scrubs interessiert ist! 
Habt Ihr es schon ausprobiert? Schreibt mir gerne, was Ihr davon denkt!
Coffee body scrubs are in trend right now. I was curious to know what the deal behind these body scrubs is and was happy when Mr. Bean offered to send me a package of their product. 
I was so excited when the package arrived. I opened it and immediately smelled the powdered coffee beans. I am a coffee lover, so the smell was like heaven for me! First of all I cleaned my face and made it wet so that I could use the coffee as a peeling. It’s amazing! Honestly, my skin got so soft but at the same time it doesn’t feel dry at all – which it does when I use the normal peelings from the drug store. The coffee smell fades away completely and a nice and decent coconut smell stays on my skin. I can really recommend the coffee body scrub for anyone who is curious about it! Have you guys tried it yet? I’d love to hear about your experiences!
Marietta

You look so pretty wearing Witty

Endlich Sonntag! Nachdem ich die gesamte Woche gearbeitet habe, bin ich froh, den Tag frei zu haben. Diese Woche habe ich mehrere Leute durch Zufall wiedergesehen, die ich noch von früher kenne. Witzig, wie das Leben manchmal mit uns spielt… Und alle sind an einem komplett anderen Punkt, als man damals geplant hatte.
Den heutigen Tag bin ich langsam angegangen und habe mich mittags mit zwei Freundinnen auf einen Kaffee getroffen. Der Sommer ist vorbei und unsere Wege trennen sich wieder aus Hannover. Hier seht ihr mein heutiges Outfit. Ich bin ja ein großer Fan von Westen; dies ist mein neustes Stück. Passend zum herbstliches Wetter habe ich meine Boots wieder aus dem Schrank hervorgeholt. Ein wenig freue ich mich sogar auf den Herbst. Auf bunte Blätter, Stiefel, Jacken, heiße Kaffees to go… Worauf freut ihr euch am meißten?
It’s Sunday, finally! After having worked the whole week, I am more than happy to have a day off. This week I met a few people on coincidence, that I hadn’t seen in a while. It’s funny how life plays… and we are all at different points in our lives than we had originally planned.
Today I met with two friends for coffee. Summer is over and everybody heads into different directions.  Here you can see what I wore today. I am a huge fan of vests; this is the newest addition to my collection. I do look a little forward to autumn. Colored leaves, boots, jackets, hot cups of coffee to go… What are you looking forward to?

Vest – Witty Knitters  |  Jeans – Only  |  Boots – Zalando

Being sick and the last summer outfit

Wow, kaum ist der September da ist es schlagartig Herbst geworden. Und was ist das Beste, was ich zu tun hab? Mir eine Erkältung zu holen. Super. Diese Woche habe ich mich noch zwei Mal zur Arbeit geschleppt, um zehn Minuten die Kurswahlen verpasst, dadurch noch mehr Wochenendseminare ergattert als sowieso schon auf dem Plan standen und jetzt liege ich mit Husten und Schnupfen im Bett. Ich fühle mich wie ein Zombie. Alles tut weh und ich habe nicht das Gefühl, jemals wieder aufstehen zu können (was ich heute auf jeden Fall noch tun muss, denn im Kühlschrank herrscht gähnende Leere…). Deshalb habe ich noch ein letztes Sommeroutfit für euch, das noch auf meinem Laptop lag und darauf gewartet hat, gepostet zu werden. Ich hoffe ihr habt ein schönes Wochenende, genießt es für mich mit, denn ich werde es wohl im Bett verbringen…

Wow, unbelievable. September has only been here for a week and it feels like autumn is already here. And what’s the best thing I have to do? Catch a cold. Great. I’ve dragged myself to work twice this week, missed 10 minutes of the course selections for the next semester and therefore got even more weekend courses than I already had to take, and now I’m lying in bed coughing and with coryza, feeling like a zombie. Everything hurts and I don’t feel like ever getting up again (which I definitely need to do since our fridge is empty). So, since I can’t really do anything having the cold, I decided to post another summer outfit that I photographed last week. I hope you guys have a great weekend, enjoy it for me!

Vest & Top – Hollister
Jeans – Only
Sandals – Hallhuber
Watch – Guess

Marietta

#1 San Francisco

Drei Wochen Amerika liegen hinter mir und es war einfach nur WOW! Unsere erste Station: “The amazing City by the Bay” > San Francisco. Drei Tage haben wir hier verbracht und uns vom Zauber der Stadt überzeugen lassen. Per Hop On/Off-Bus haben wir uns die ersten beiden Tage erst einmal einen Überblick über die gesamte Stadt verschafft und dann am Folgetag noch einmal die Sehenswürdigkeiten, Orte und Plätze genauer angeschaut, die uns am besten gefallen haben. Die Fahrt mit einem der historischen Cable Cars war ein absolutes Highlight 🙂 Golden Gate Bridge (na klar!), Lombard Street, Chinatown, Pacific Heights und Fishermanns Wharf haben uns sehr gut gefallen. Die Stadt als Kompletpaket ist einfach ein Erlebnis, sodass drei Tage zum erkunden doch etwas knapp sind.
Our three week trip USA trip is over and all I can say is WOW! First stop: “The amazing city by the bay” > San Francisco. We spent three days here and got caught up in the magic of the city. The first couple days the Hop on/Hop off Busses helped us get a general overview of the city and on our third day we took a closer look at the sights and places that we liked the best. One of the highlights to me was the drive with a historic cable car, as well as the Golden Gate Bridge, Lombard Street, Chinatown, Pacific Heights and Fishermanns Wharf. The whole city is an absolute adventure – therefore three days was a bit short.

 
 ♡  ♡  ♡
TAKE ME BACK
 ♡  ♡  ♡

Shoppingtechnisch ist San Francisco für alle markenbegeisterten Urlauber ein Paradies. GAP, Scotch&Soda, Victorias Secret, Apple, Dior, Chanel und wie sie alle heißen haben ihre großen Stores direkt um den Union Square. Super praktisch: Viele Sehenswürdigkeiten und Shoppingmeilen sind in San Francisco gut fußläufig zu erreichen. Kleine Concept-Stores mit ausgefallenen und besonderen Klamotten sucht man leider vergebens. Dafür hat uns das vielfältige und gesunde Essensangebot (eigentlich über die komplette Reise hinweg) begeistert. Im Voraus haben wir schon etwas recherchiert, wo man denn als Vegetarier am besten unterkommt und die Tipps im Internet (Tripadvisor etc.) waren echte Volltreffer. So haben wir im Neiman Marcus in San Francisco die wohl leckerste California-Rolle ever gegessen. Insgesamt muss man sagen, dass Amerika in Sachen healthy, organic food einiges tut und zu bieten hat. Ist wohl auf den derzeitigen Fitness-Trend zurückzuführen… Wir waren auf jeden Fall von jedem Organic-Soy-Coffee und Veggie-Burger begeistert :).
When it comes to shopping, San Francisco is a paradise for anyone who likes brands. GAP, Scotch&Soda, Victorias Secret, Apple, Dior, Chanel and all the other big brands have there stores located around the Union Square. That was quite practical – the sights and shopping streets were easy to reach walking. However, we failed to find little concept stores with edgier clothes. But we were stoked by the healthy variety of foods. Already before our trip we had looked up some places with vegetarian foods and the tipps we found on the internet were great! For example the Neiman Marcus in San Francisco – there we had the best California-roll imaginable. All in all I can say that the USA have a good lead regarding healthy, organic food. Probably due to the current fitness trend… We were thrilled by every organic soy coffe and veggie burger 🙂

Weiter ging es dann nach Monterey aber dazu später mehr!
Greta

Last days of summer

Top – Hollister
Tasche – Zoe
Jeans – Only
Sandalen – Hallhuber
Ich kann kaum glauben, wie schnell die Zeit diesen Sommer mal wieder vergangen ist. Im Juli hatte ich noch die letzten Klausuren, seit dem habe ich Semesterferien und arbeite. Es fühlt sich an, als wäre es erst gestern gewesen, als ich mit meiner Freundin Johanna in der Bahn saß, die letzte Klausur geschrieben war und wir so viel freie Zeit vor uns hatten. Ich sage oft, dass die Zeit rast. Wie sehr, das fällt mir immer wieder auf, wenn ich an solche Momente zurückdenke. Und was ich zwischendurch erlebt habe, was vom Sommer hängen bleibt. Sonne, draußen sitzen, kalte Getränke. Fahrrad fahren. In einem Liegestuhl liegen und den Sonnenuntergang ansehen. Mit einem Buch in der Sonne sitzen, ohne Sorgen, ohne mir Gedanken zu machen. Freundinnen wiedersehen, die ich lange nicht gesehen hatte. Ein Jobwechsel. Tausende Perspektivenwechsel. Der Urlaub hat gefehlt, ich hoffe ich kann ihn bald nachholen. Was ist bei Euch von diesem Sommer hängengeblieben?
I can barely believe that this summer is almost over already. I had my exams in July, have been out of uni since then. I have been working and enjoyed my free time. Some time just for myself. It feels like yesterday that I sat in the subway with my friend Johanna after we had written the last exam. We had so much free time ahead of us. I often say that time runs by too fast. I realize how fast it actually runs when I think back to those days. To what I experienced since then, to what I remember from this summer. Sunshine, sitting outside, cold drinks. Riding my bike. Laying in a sunbed and watching the sunset. Sitting outside reading a book without spending any thoughts on my anxieties. Seeing my friends that I haven’t seen for a long time. Changing the workplace. Changing perspectives. I wasn’t able to go on vacation though and I hope I can do that soon. What are the memories of this summer are stuck in your head? 

Marietta

Red Shorts and New York City

Ein sehr simples Outfit – rote Shorts, ein New York Shirt und meine Lieblings-Slip-Ons. Übrigens jene Shorts, die ich in einem der vorherigen Posts selbst aus einer alten Hose geschnitten habe. Wir waren mit dem Fahrrad unterwegs, sind einfach umher gefahren und haben die niedlichsten Häuser entdeckt. 
A very simple outfit – red shorts, a New York shirt und my favourite slip ons. Those are the shorts that I made myself in one of the previous posts out of an old pair of trousers. We were out with our bisycles, just drove around aimlessly and discovered cute houses.

Balcony Make-Over

Seit ich bei Louisa eingezogen bin stört mich das Aussehen unseres Balkons. Irgendwie haben wir dennoch lange gebraucht, um was daraus zu machen. Das Problem ist, dass wir mitten in der Stadt wohnen und dadurch viele Tauben haben. Der Balkon ist also nicht super-sauber und irgendwie hat uns die Motivation gefehlt, etwas daraus zu machen.
I have meant to make over our balcony since I’ve moved in with Louisa. Somehow it still took us a long time until we finally did it. The problem is that we are living in the city center and therefore, it is pretty hard to keep the balcony clean. And somehow we didn’t really have the motivation to change something about it – until now!

Unser kleines Make-Over war weit weniger aufwändig als gedacht. Dafür haben wir einen tollen Ort zum draußen chillen, essen, quatschen und arbeiten bekommen. Auch jetzt gerade sitze ich hier und blogge für Euch und fühle mich endlich pudelwohl!
Our little make over was by far not as time-consuming as we thought it would be. Now we created a great place to hang, eat, talk and work. Right now I’m siting here as well, blogging to you and enjoying the lovely weather.

Hier seht ihr ein Foto wie es aussah, als wir angefangen  haben die Bodenplatten zu verlegen:
Here you can see a photo of how it looked when we started to put in the new floor:



Lazy Saturday

Hier seht ihr Fotos von meinem Lazy Saturday. Ich war heute mit Marietta im “Fahrrad Café” in der Nordstadt, da das Vorderlicht ihres Fahrrads nicht mehr ging. Während wir uns draußen in der Sonne einen Cappuccino und einen Cupcake haben schmecken lassen, wurde im Laden ihr Licht ausgetauscht. Anschließend waren wir noch in der Stadt zum shoppen. Außerdem gibt es eine Neuigkeit: Ihr könnt uns jetzt bei twitter unter dem Namen @the_urban_slang folgen! Was habt ihr heute gemacht?
Here are some pictures of my lazy saturday. Marietta and I visited the “Fahrrad Café” (translation: Bicycle café) in the northern part of the city, because one of the lights on her bicycle had stopped working. While we sat outside in the sun and had a cappuccino and a cupcake, her light got fixed inside the shop. Afterwards we went shopping. By the way, you can follow us now on twitter @the_urban_slang! Follow us and make us happy. What did you do today?

Top – Massimo Dutti
Jeans – Only
Shoes – ILC
Watch – Marc Jacobs 
Bag – DKNY