Meine Lieblingskleidungsstücke und Ich

Vor ein paar Wochen sind meine geliebten Stiefeletten am Reißverschluss kaputt gegangen. Und wie das immer bei Lieblingskleidungsstücken ist, die ich tief in mein Herz schließe, durchsuche ich das Internet nach den Schuhen, versuche, sie noch ein letztes Mal zu ergattern. Fehlanzeige. Das Internet lässt mich dieses Mal im Stich. Auf Kleiderkreisel entdecke ich sie plötzlich, sogar in meiner Größe, sogar hier in Hannover, fast ungetragen – doch ich bin ein paar Tage zu spät, die Stiefeletten sind weg. Vielleicht sollte es nicht sein. Verzweifelt laufe ich von Schuster zu Schuster, doch jeder schüttelt den Kopf. Da kann man nichts machen.
Also musste ich wohl oder übel auf Stiefeletten-Suche gehen, diesmal in der Stadt. Und nach mehreren Tagen Suche, nachdem ich an jedem Paar, das ich anprobiert habe, etwas zu kritteln fand, betrat ich mit wenig Hoffnung den Laden Kauf Dich Glücklich und da standen sie und riefen meinen Namen: Meine neuen Stiefeletten. Seitdem laufe ich sie mit dicken Socken ein und hoffe, dass sie, wie mein geliebtes altes paar, sich anschmiegen wie eine zweite Haut. Wir müssen uns noch ein wenig aufeinander einstellen, aber ich bin positiv gestimmt: Das schaffen wir schon!
A few weeks ago the zipper of my beloved boots broke. Let me clarify one thing – those boots were perfect, amazing, much loved and now they are gone. I searched through the internet to find one last pair – negative. The internet leaves me hanging this time. Maybe it was not supposed to be. Desperate I visit one shoemaker after the other, but each of them shakes their head. There’s nothing they can do.

Looks like I have to start looking for new boots, this time in the local stores downtown. And after many days of trying on so many boots, I took one last chance at a store where I found these. They just stood there, waiting for me, calling my name. Ever since I have been breaking them in, wearing thick socks and hoping that one day they will be just like my old ones: a second skin. I have a positive feeling that we can do it!

Pullover – French Connection | Mantel – Andrew Marc | Hose – Mango | Tasche – DKNY | Uhr – Marc Jacobs | Schuhe – Shoe Biz

Comments

  1. says

    Solche traurigen Geschichten haben ich schon öfters einmal mit Kleidungsstücken von mir gehabt, das zerreist mir auch jedes mal immer wieder das Herz.
    Allerdings gefallen mit deine neue Schuhe auch wirklich sehr gut, genau wie der Rest des Outfit's!

    Sophie♥

  2. says

    Ich kenne diese Verzweiflung nur zu gut, wenn man sich von einem Lieblingskleidungsstück verabschieden muss.
    Und dann guten Ersatz zu finden ist wirklich nicht einfach. Aber ich finde es ist dir gut gelungen 🙂
    Und das gesamte Outfit sieht toll aus, steht dir richtig gut!

    Liebste Grüße ♥
    Mai von Sparkle&Sand

  3. says

    Deine Schuhe gefallen mir sehr gut, sie passen wirklich gut zu dir:)
    Ich liebe deine Hose*-*
    Wenn meine Schuhe karputt gehen zerreist es mir das Herz-.- Jedoch wäre Nackaufen nur eine nochgrößere Qual da die neuen mich immer an die alten errinnern würden. (leichter hang zur Übertreibung:-D)
    liebe Grüße Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/

  4. says

    Oh ich kenne das nur zu gut!! Ein Paar Schuhe das einem wie eine zweite Haut sitzt gibt man nur ungern auf. Ein zweites findet man nicht und ein adäquater Ersatz ist kaum in Sicht! Das neue Paar sieht toll an dir aus!! Toller Fund.

    Liebe Grüße,
    Martin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*