How To Style Jewelry Right

christ8_zpsc5xx4yby

Sicherlich wurde uns allen schon einmal die Frage “Warum braucht ihr Frauen eigentlich so viel Schmuck?” gestellt. Die meißten Männer können unser Verlangen nach diesen goldenen, glänzenden oder glitzernden Accessoires nicht ganz nachvollziehen. Aber für mich ist Schmuck nicht einfach nur irgendetwas hübsches, das ich am Handgelenk, um den Hals, an den Fingern oder an den Ohrläppchen trage. Jedes Teil hat seine ganz eigene Geschichte, an die ich mich immer erinnere, wenn ich es umlege. Nehmen wir uns mal die individuellen Armbänder von Pandora oder Thomas Sabo als Beispiel. Wir können durch sie unsere Erinnerungen am Handgelenk tragen – unsere liebe für eine Stadt, die wunderschöne Erinnerung an eine Reise oder des Erreichens eines Zieles. Die Liebe für jemand besonderen oder ein Traum, an dessen Verwirklichung wir arbeiten. Ich erinnere mich daran, wie oft ich vor dem Laden Christ gestanden und mir eine Uhr im Schaufenster angesehen habe. Zu der Zeit stand ich vor einer entscheidenden Prüfung und ich hatte mir die Uhr bei Bestehen der Prüfung als Belohnung versprochen. Wenige Monate später betrat ich schließlich den Laden und konnte mein Versprechen einlösen und wann immer ich nun diese Uhr trage, erinnert sie mich an das Ziel, das ich damals erreicht habe. Es gibt so viele Gründe oder Statements um Schmuck zu tragen und oft stehe ich vor meiner Schmuckbox und überlege, wie ich meinen Schmuck heute kombiniere.
christ4

Regeln dürfen dabei gebrochen werden

Habt ihr schon mal die Regel gehört, Gold und Silber seien nicht kombinierbar? Ich stimme dem nicht zu, besonders seit dem es so viele bi- und tricolor Schmuckstücke gibt. Ich mixe gerne Farben aber tue dies stets mit mindestens zwei Teilen pro Farbe – ansonsten sieht es schnell unüberlegt und chaotisch aus. Außerdem trage ich gerne mehrere Armbänder oder Ketten übereinander, was dem Look einen verspielten Touch vermittelt.

Zeig deine Persönlichkeit

Zurück zum Thema individueller Armbänder – ich finde, sie sind eine schöne Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit um das Handgelenk zu tragen. Ich liebe auch Schmuckstücke, die mit Text versehen sind. Wann immer ich jemanden sehe, der so etwas trägt, lese ich mir automatisch die Worte durch.

Trag nicht immer nur dein neustes Schmuckstück

Es ist fällt natürlich immer schwer, neue Teile in der Schmuckbox liegen zu lassen. Aber vergesst nicht euren schönen, älteren Schmuck. Manchmal gerät dieser in Vergessenheit und es fällt einem später auf, dass man ihn nicht so gewürdigt hat, wie er es verdient hat.

Trag mehr als nur ein Teil, aber überlade dich nicht

Meiner Meinung nach ist eine gesunde Balance alles im Leben. Daher ist es zwar wichtig, mehr als ein Teil zu tragen, sich aber dennoch nicht damit zu überladen. Nichts ist schlimmer als ein Arm voll Bling Bling, der einfach nicht zusammen passt. Daher sollte man stets mit Bedacht auswählen, was man trägt. Dünne Armbänder wirken am besten, wenn sie mit anderen dünnen Armbändern kombiniert werden. Somit bedecken sie sich nicht gegenseitig und kein Teil stielt dem anderen die Show.

Am Ende dreht sich alles darum, einen Look richtig zu planen. Was passt zu meinem heutigen Look und wie viel möchte ich damit kombinieren? Manchmal ist es auch einfach das Beste, nur ein einziges Teil auszuwählen, das der eigenen Laune entspricht oder der, die man an dem Tag haben möchte. Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr ein Schmuckstück sich auf meine Laune auswirkt. Erinnert ihr euch daran, was ich euch über die Uhr erzählt habe? Ich erinnere mich noch genau an das Gefühl, den Laden zu betreten und die Uhr endlich zu kaufen. Es hat sich so toll angefühlt, sie endlich mein Eigen zu nennen und wann immer ich sie mir nun umlege erinnere ich mich daran, wie stolz ich war, diese Prüfung bestanden zu haben, für die ich monatelang gelernt hatte.
christ7_zps79etjbph
I’m sure we’ve all heard the question “Why do women need so much jewelry” before. Men tend to not understand our thrive for those golden, sparkly or shiny accessories. For me (and I’m sure many women will admit to this) jewelry is not just something I wear around my wrists, neck, fingers or in my ears. Every piece tells a story that I get reminded of every time I put it on. Let’s take those individual bracelets by Pandora or Thomas Sabo for example. We can wear our memories around our wrist – the love for a city, the wonderful memory of a vacation or an achievement. The love for a special someone or a dream we are working on to achieve. I remember standing in front of the jewelry shop in our city center staring at a watch for months. I had a huge exam coming up and told myself that I’d buy that watch if I’d manage to pass that exam. A few months later I did and now, every time I wear this special piece I am reminded of my achievement. There are so many reasons or statements to wear jewelry and I often find myself standing in front of my jewelry box wondering how to combine today’s accessories.
christ5_zps2wqyxb4u
It’s okay to break the rules

Every heard that rule that gold and silver don’t go together? Well yeah, I don’t think that’s true, especially since there are so many bi or tricoloured pieces on the market. I like to mix up colours the way I want to but always keep in might to use at least two pieces of each colour – otherwise it might look like an accident. I also like two wear two or three bracelets at once or layer necklaces whenever it looks good. It can give the whole look a playful touch and can work when handled well.

Add your personality

Speaking of individual bracelets, I think they’re a great way to wear your personality on your wrists. I also love pieces that have writings on them. Whenever I see someone wear a piece like this I automatically take a look at it to read what it says.

Don’t just wear your newest pieces

We all know how hard it is to keep your fingers off new jewelry, but don’t forget about those beautiful pieces you have left in your jewelry box! Sometimes things are forgotten on the bottom of that box and sometime you notice that you didn’t value them as much as you should have.

Wear more than one piece, but don’t overload

I think that balance is everything in life which is why when it comes to combining different pieces of jewelry, we should wear more than one piece but not overload. Nothing looks worse than an arm full of bling bling that doesn’t fit together. That’s why you need to choose carefully. Combine thin bracelets and with thin bracelets, so one piece doesn’t cover up another one and there is no piece stealing the show of another.

At the end of the day it’s all about planning a look. What fits my style, what fits today’s look and how much do I want to wear today? Sometimes it’s even the best to only pick one single piece that represents your current state of mind or the one that you’d like to reach today. You’d be wondering how much a single piece of jewelry can change your attitude. Remember what I told you about that watch? I remember very well the say I finally entered the jewelry shop called Christ and bought that wonderful piece. It felt so good finally owning it and every time I wear it I remember how proud I was to pass that big exam I studied for for weeks.

christ2_zpsfdxwuj12

Sweater – Wood Wood | Skirt – Zara | Boots – Zara | Watch – Marc Jacobs | Bag – Radley London

Mit freundlicher Unterstützung von Christ | This post was written in collaboration with Christ

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*