Halbzeit

Die Zeit rast mal wieder. Monat für Monat vergeht wie mit einem einzigen Wimpernschlag. Es ist fast Juni und das Semester ist in sechs Wochen schon wieder vorbei. Einerseits freue ich mich auf die Sommerferien, darauf, frei zu haben, in den Urlaub fahren zu können und das Wetter ohne Gedanken an die Uni genießen zu können, andererseits bin ich immer wieder erschrocken wie schnell im Frühjahr und Sommer die Zeit vergeht und das Semester wieder um ist. Die Abschlussprüfungen nahen und bald sind wir bei der Hälfte des Jahres 2016 angelangt. Wenn mir das klar wird, blicke ich zurück und gehe im Kopf die letzten Monate durch. Was habe ich erlebt? Was habe ich geschafft? Welche Vorsätze konnte ich verwirklichen? Welche Freundschaften habe ich geschlossen?
 
Time is running. It’s almost July and the semester will be over in only six weeks. One the one hand I look forward to summer break, to travel and to enjoy the sun without having to think about university, but on the other hand I am a little shocked at how fast spring and summer are passing by. The final exams are approaching and we have almost reached half time of the year 2016. Upon realising this I always look back and think about the last months. What have I achieved? What have I experienced? What resolutions have I resolved? Which friendships was I able to establish?

Und dann beginne ich neue Pläne zu schmieden. Was möchte ich noch schaffen, bis das Jahr vorbei ist? Welche Vorsätzen möchte ich ab jetzt verstärkt verfolgen? Wohin möchte ich dieses Jahr noch reisen? Welche Freundschaften möchte ich wieder mehr pflegen?

Ich finde es unheimlich wichtig, ab und zu mal inne zu halten, sich wieder klar zu machen, was man erreichen und erleben möchte. Und wenn ich das getan habe, kann ich mit freiem Kopf in den neuen Monat starten.

And then I start making new plans. What do I want to achieve befoe the year is over? What resolutions do I want to concentrate on, where do I want to travel and what friendships do I want to intensify?

I feel that it is very important to hold your breath every once in a while an realise what you want. And when I have done this I’m able to start into the new month with a cleared head.

Shirt – Mango | Jeans – Maison Scotch | Tasche – FTW by Fashiontwinstinct | Schuhe – Puma | Uhr – Marc Jacobs

Louisa

Comments

  1. says

    Toller Look und ich kann dir wirklich zustimmen, dass das Jahr einfach nur so an einem vorbei rast. Es ist wichtig alles einmal Revue passieren zu lassen und dann zu überlegen was man noch erreichen möchte.
    Vielleicht schaust du ja auch mal bei mir vorbei.☺♥
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

  2. says

    ich liebe die tür -ok das sagt nicht viel zum look aus haha
    aber ich liebe coole locations und diese bzw die tür ist echt top
    und klasse look, mein favorit ist die tasche

    alles Liebe deine AMELY ROSE

  3. says

    Oh Ja die Zeit vergeht wahrlich viel zu schnell! Ich finde das erschreckend und kämpfe wieder mit meinen Zukunftsplänen. Was will ich machen wo will ich stehen… Immer diese Fragen. Die nerven einen aber müssen beantwortet werden.
    Du siehst klasse aus in dieser Jeans. So eine suche ich schon lange!
    Liebe Grüße,
    Mai von Monpipit.de

    xox

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*