“Dear London” column

Seit zwei einhalb Monaten bin ich jetzt in London. Ich kann mir eigentlich gar nicht mehr vorstellen diese Stadt wieder zu verlassen. Obwohl ich meine Familie und meine Freunde sehr vermisse hat mich London mit seinem Charme und seiner Magie einfach um den Finger gewickelt, wie ich Euch schon in den letzten Monaten immer wieder erzählt habe. Was liegt da näher, als eine London Kolumne zu schreiben? Unter dem Namen “Dear London” werde ich deswegen diverse Themen anschneiden, die ich oder eben auch Ihr interessant findet. Hier kommt Ihr ins Spiel: Stellt mir gerne allerlei Fragen, die Ihr über London, meinen Umzug und meinen Aufenthalt wissen möchtet. Egal was, es kann alles mögliche sein!

Geht es nur mir so, oder hat die Tower Bridge irgendwie etwas magisches an sich? Sie ist auf jeden Fall eine der Hauptattraktionen Londons und eines der ersten Dinge, die in meinem Englischbuch in der dritten Klasse standen, als ich gerade anfing englisch zu lernen. Um genau zu sein waren es Harrods, Piccadilly Circus und die Tower Bridge. Ein komischer Mix, oder? Vielleicht habe ich deshalb das Gefühl, dass dieser Ort etwas magisches an sich hat. Vor ein paar Tagen habe ich mich nach der Arbeit dort mit meiner Freundin Xenia getroffen. Es war so friedlich in den Abendstunden. Überhaupt nicht überfüllt, obwohl natürlich ein paar Touristen unterwegs waren. Es ist ein bisschen wie ein anderer Ort. Man kann das lebendige London ein wenig hinter sich lassen, die Themse entlang schlendern und nur sich und den Fluss hören.

I’ve been in London for two and a half months now. I know, time goes by fast and since I got here I feel like its passing by twice as fast as it does usually. I can’t imagine ever leaving this city again. I do miss my family and friends lots (and at times it gets really bad) but this city just got me, as I have been telling you since months. What’s more natural then to start a London column? Right, nothing! I will from now on write a column called “Dear London” about anything that I find interesting and relevant – and guys, please feel free to send me your questions about my moving to London, London itself or just my life here. Anything, really that comes to your mind. I will be more than happy to answer your questions because who knows, maybe some of you guys are thinking about moving to the city, too. 

Is it just me or is the Tower Bridge a magical place? It’s definitely one of the main sights in London and one of the first things I learned about in school when I started studying English. Actually, and I find this quite funny, when I started studying English in third grade we learned about Harrods, Piccadilly Circus and the Tower Bridge. A mix that I don’t quite get looking back. Maybe that’s why I feel like this place has a certain aura, something magical. I went down there with my friend Xenia the other day and it was just so peaceful in the early evening. Not crowded at all, even though a few tourists where there of course. It was so nice to walk down the river and leave busy London behind for a couple of minutes. Just us, the mild breeze and the noise of the river.
 
Cardigan – Belldini
Jumpsuit – Polo Ralph Lauren
Watch – DKNY
Bag – Radley London
Jeans – Gina Tricot
Sneakers – Superga
Marietta

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*