Crochet Summer Top


Hallo ihr Lieben – ich bin wieder auf mich alleine gestellt. Meine Eltern sind abgereist und alles ist wieder in gewohnte Bahnen gekehrt. Heute hatte ich meinen ersten Arbeitstag nach den Ferien, welcher gar nicht so lang war, wie ich erwartet hatte. Und das Wochenende ist auch schon nah. Mich erwarten drei Tage (wir haben am Montag Feiertag), die ich mit viel Schlaf, dem neuen Harry Potter Buch, meinen Freunden, kalten Getränken und einem Fotoshooting (die Aufregung ist groß, da ich vor der Kamera immer noch recht unbeholfen bin…) verbringen werde. Ich kann es kaum erwarten! Der Besuch meiner Familie hat in mir ein tiefes Gefühl von Glück und Zufriedenheit hinterlassen, wovon ich Euch schon in meinem letzten Post berichtet habe. Es tut gut, sich mit den Menschen zu umgeben, die mich mein Leben lang kennen, all meine Macken aushalten und nicht nachtragend sind, wenn ich mich wieder mal daneben benehme. Heute war also der erste Tag ohne diese wundervollen Menschen und er begann wie jeder andere Tag: Ich war natürlich wieder mal zu spät im Büro, weil ich meine Kopfhörerkabel entwirren musste – das konnte ich natürlich nicht in der Bahn machen -, unglaubliche Sommertemperaturen, für die London einfach nicht gemacht ist und anschließend habe ich so gut es ging aufgearbeitet, was aufgrund meines Urlaubs an Arbeit angefallen ist. Am Abend folgte dann der erste Abend seit zwei Wochen ganz alleine Zuhause mit The Hills und Bauerntopf. Jetzt liege ich zufrieden auf meinem Bett und nippe ab und an an einem Glas Weißwein. Wie sehr ich solche Abende liebe!

Hello again – I’m back all on my own. My parents left London and things have gotten back to normal. The first day back at work was not as long as expected and the weekend is near – I am looking forward to a long bank holiday weekend filled with long sleeping, reading the Harry Potter play in a nice park, seeing my friends, cold drinks and a photoshoot (excited as much as worried for this as I am quite awkward in front of the camera). God, I can’t wait for it! My family visiting gave me that deep feeling of happiness that I have already been talking about in my last post. It’s so good to be with people who have known me for my whole life, know all my flaws and are not resentful about my sometimes emotional and uncontrolled behaviour. So, today was my first day without those amazing people and it started just like any other day: Leaving home too late because I had to unravel my headphones first – like I couldn’t have done that on the tube – which resulted in me not being in the office on time, coping with temperatures that London is just not made for (the struggle is real) and catching up on work things that waited two weeks for me to be done. The evening followed with some me-time: The Hills, I cooked a traditional German dish called Bauerntopf and am now lying in my bed typing these words whilst sipping on a nice glass of white wine. Oh yes, I love those evenings! Have a good one! 

Crochet top – Topshop
Jeans – Only
Heels – Topshop
Watch – DKNY
Bag – Radley London

Auf den Bildern trage ich mein absolutes Sommer Must-Have: Ein Spitzen- bzw. Häkeltop kombiniert mit schlichten Jeans und tollen High Heels!

My absolute summer must have is this crochet top that I combined with simple jeans and high heels!

Comments

  1. says

    Das Häkeltop steht dir Klasse. Einfach ein toller Look sowie Klasse Fotos.
    Ich wünsche dir noch eine angenehme Arbeitswoche und hoffe sie ist nicht ganz so stressig nach dem Urlaub.
    Liebe Grüße
    Marcel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*