Allied – Vertraute Fremde – Ein Filmreview

Es ist lange her, dass ich Euch einen Filmtipp gegeben habe – heute ist es mal wieder so weit. Ich stelle Euch den neusten Film von Forrest Gump Regisseur Robert Zemeckis vor, der letzten Dezember in die Kinos kam und dessen Digital Release letzte Woche war.

Die Story

Der Film nimmt uns mit zurück in die frühen 40er Jahre, in die Zeit des zweiten Weltkriegs zwischen der marokkanischen Wüste mit den eleganten Cafés Casablancas und dem kühlen, vom Krieg erschütterten London. Zwei Geheimoffiziere der Alliierten werden in Casablanca stationiert. Der Kanadier Max Vatan (Brad Pitt) und die Französin Marianne Beauséjour (Marion Cotillard) geben vor, ein Ehepaar zu sein, während sie sich in die Gesellschaft einschleichen um den deutschen Botschafter in Marokko zu töten. Es kommt, wie es in einem Filmdrama kommen muss: Die beiden verlieben sich während der gemeinsamen Mission ineinander und nachdem sie beide den Auftrag überleben, beschließen sie, in London zu heiraten, wo Max weiterhin für den Geheimdienst arbeitet. Doch nach nur einem Jahr gerät das gemeinsame Glück ins Straucheln: Marianne wird verdächtigt, als Doppelagentin für die Deutschen zu arbeiten. Um dem Verdacht nachzugehen, wird ihr mit Max’s Hilfe eine Falle gestellt. Er platziert eine fingierte Botschaft für sie offen sichtbar im Haus um zu erfahren, ob sie Informationen an den Feind weiterleitet. Parallel versucht Max im Wettlauf gegen die Zeit selbst herauszufinden, ob die Verdächtigungen von Wahrheit sind und muss dabei schneller als der englische Geheimdienst sein, um seine geliebte Frau im Falle dessen zu retten.
Allied vertraute Fremde Filmreview

Der Fashion Style in Allied

Besonders beeindruckend fand ich die Umsetzung der Garderobe der Schauspieler: Wie wir es bereits aus den Filmen von Robert Zemeckis kennen, wurde auch in Allied viel Liebe zum Detail in die Kulissen, Requisiten und die Kleidung gesteckt. Die so realistische und zugleich glamouröse Garderobe der Filmfiguren nimmt den Zuschauer mit auf eine kleine Zeitreise. Die männliche Fraktion wird in dem Film entsprechend der 40er Jahre gekleidet. Neben den verschiedenen Uniformen erkennt man eine zweite klare Linie, die durch den dreiteiligen Anzug in Kombination mit einem passenden Hut gebildet wird. Farblich meißt konservativ gehalten in grau, schwarz, dunkelblau und braun.

Marianne selbst hingegen kommt aus der Modemetropole Paris, wodruch sie ihren klassisch eleganten Kleidungsstil in Casablanca, der stark an Old Hollywood erinnert, mit einer selbstverständlichen Authentizität trägt. In den 40er Jahren waren Stoffe streng rationiert und repräsentierten Luxus. Die Schnitte wurden gerader und taillierter. Sommerliche Kleider aus hochwertigem Stoff und stark akzentuieirtes Make Up bestimmen zu dieser Zeit Mariannes Stil. Ihre Mode untermalt ihre Figur als Agentin – ein Blick hinter die Fassade ist schwierig und sie kleidet sich so, wie sie von ihren Mitmenschen wahrgenommen werden will. Ihre Rolle ändert sich um etwa 90 Grad, als sie nach London geht, ihren letzten Einsatz beendet hat und Mutter wird. An das kühlere Klima angepasst trägt sie nun geschlossenere Sachen und viel Wolle, aber immernoch mit einem leicht französischen Akzent. Marianne repräsentiert in dem Film das Bildnis einer Vintage Fashion Queen.
Allied vertraute Fremde Mode

Mein Fazit zum Film

Neben den modischen Aspekten fand ich den Film, der eine Mischung aus Kriegsfilm, Spionagefilm und Romanze bildet, voller Spannung. Der gesamte Film ist geprägt von einer gewissen Ruhe, wodurch er nicht zum Actionfilm verkommt und nicht den Fokus auf das persönliche Drama verliert, zu dem es immer wieder kleine Hinweise gibt, die den Zuschauer fesseln.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Paramount Pictures

Event: Designer Outlet Soltau

Designer Outlet Soltau
Einige von Euch haben mich per Instastory letzten Samstag bereits begleitet: Wir waren auf einem Bloggerevent im Designer Outlet Soltau eingeladen. Da Marietta an dem Tag einen Termin in London hatte, habe ich mich allein auf den Weg nach Soltau gemacht. Mit meinem Studententicket konnte ich kostenlos mit dem Regio anreisen und auf der Fahrt dorthin noch ein bisschen lernen. Zu meiner Schande muss ich zugeben, dass ich bisher noch nie in einem Outletcenter war – ich hatte mir das Outlet daher wie ein großes Einkaufszentrum vorgestellt, doch da lag ich vollkommen falsch. Vielmehr ist es ein kleines Dorf aus süßen Fachwerkhäusern, teilweise sogar reetgedeckt. Ich bin ja ein absoluter Fachwerkliebhaber! Ein großer Platz zu Beginn des Outlets mit einer Springbrunnenanlage erinnert ein wenig an einen Marktplatz – das ganze hatte ich so süß und durchdacht überhaupt nicht erwartet.

As you may have seen on our latest instastory, I visited the Designer Outlet Soltau last Saturday for a blogger event. Marietta had an appointment in London that day so I traveled by myself. Soltau is a small town close to Hanover, only about a one hour drive away. To be honest – I have never been to an outlet center before and expected something similar to a simple mall. But I was wrong: the outlet in Soltau is a small village made of half-timbered houses, some of them even had thatched roofs. Lots of space behind the entrance reminded me of a market square – I never expected it to be this cute!
Designer Outlet Soltau Bloggerevent
Nach einer kurzen Stärkung bei Starbucks ging es los: Wir durften ausgiebig das kleine Dörfchen erkunden und in dem romantischen Fachwerkcharme durch die Läden shoppen. Die Auswahl an Läden bietet alles, was das Herz begehrt: Von Nike und Puma, über Liebeskind, Lacoste und Fossil zu Samsonite und WMF. Bei Instagram habe ich euch bereits ein kleines Guccitäschchen gezeigt und heute verrate ich euch den Inhalt: Marietta träumt schon seit langem von einer Gucci-Sonnenbrille. Nachdem ich mehrere Brillen bei Sunglasses by Pfendt Optic anprobiert habe, hatte ich mich sehr schnell in dieses Exemplar verliebt und so landete es als erster Teil meiner Ausbeute in meiner Tasche. Für mich selbst habe ich bei Samsonite zugeschlagen – ich wollte schon immer einen Samsonitekoffer für das Handgepäck und sobald ich den Laden entdeckt hatte, war klar, dass ich ein Exemplar mit nach Hause nehmen musste. Da ich im Sommer eine Reise nach Madagaskar plane, um dort mit ein paar anderen Zahnmedizinstudenten und Zahnärzten Straßenkinder zahnärzlich zu versorgen, kommt der neue Koffer genau richtig!

I started the shopping day with a bagel and coffee at Starbucks in order to prepare myself for an exciting day ahead. On instagram I already showed you a sneak peak of a Gucci bag and now I’ll reveal what’s inside: Marietta wanted to get a pair of Gucci sunglasses for quite a while, so the sunglasses shop was my very first destination. After trying on a few pairs I fell in love with this one. For myself, I bought a Samsonite suitcase – upon seeing the Samsonite store I new that I wanted to get a suitcase as I have wanted one for such a long time. It’s just perfect for my planned trip to Madagascar, where I will provide dental care to street children with a few fellow dentistry students and dentists this summer. 
Designer Outlet Soltau Marken
Übrigens findet diesen Samstag eine große Muttertagsaktion im Designer Outlet Soltau statt: am Samstag den 13. Mai werden Food Trucks auf dem Gelände des Designer Outlet stehen und viele verschiedene Köstlichkeiten für eine Stärkung zwischendurch anbieten! Außerdem wird es in einigen Läden spezielle Angebote zum Muttertag geben. Wer also noch auf der Suche nach einem Geschenk ist, ist hier genau richtig! Z.b. ein schönes kleines Täschchen von Liebeskind, um wichtige Dinge sicher in der Handtasche aufzubewaren, oder ein schönes Armband von Fossil?

The outlet has something special planned for mothers day: On Saturday, May 13th, there will be food trucks on the outlet grounds and special mothers day offers in some of the stores! So if you are still looking for a mothers day gift, this is a good place to go to!
Designer Outlet Soltau

Mit freundlicher Unterstützung von dem Designer Outlet Soltau

How To Keep A Clear Head During Stressful Times


“The time to relax is when you don’t have time for it.”Sydney J. Harris

In unserer schnelllebigen Zeit ist Stress leider unumgänglich. Das neue Semester beginnt und von uns wird viel erwartet, die Messlatte wird immer höher gehängt. Besonders in den Prüfungsphasen habe ich oft mit rasenden Gedanken zu kämpfen, die mich nachts nicht schlafen lassen. Meißt habe ich chaotische Träume oder entwickle Bauchschmerzen. Doch natürlich wäre ich nicht so weit gekommen, wenn ich mir nicht ein paar Methoden angeeignet hätte, die mir den Stress etwas von den Schultern nehmen.

Viel Sport treiben

Obwohl man während den Prüfungsphasen mit dem Kopf ganz woanders ist, ist es wichtig, weiterhin Sport zu treiben. Diese Weisheit gab mir mal einer meiner Cousins, der Psychiater ist: Sport ist besser als jeder Therapeut. Daher versuche ich trotz Prüfungsphase morgens zum Sport zu gehen. Dann ist es im Fitnessstudio noch relativ leer und ich kann in Ruhe meine Übungen machen und zu mir finden, bevor der stressige Alltag beginnt. Natürlich schaffe ich das auch nicht immer – es gibt auch längere Phasen, in denen ich das Fitnessstudio nicht besuche. Während des Physikums war beispielseise so eine Phase. Aber dennoch weiß ich, dass es besser ist, kontinuierlich hinzugehen und ich gebe mein bestes.

Einen Plan aufstellen

Ich lege mir immer einen Plan zurecht: Bevor es in die Lernphase geht, teile ich mir die einzelnen Themenbereiche auf und schreibe mir, wie in eine Art Stundenplan, an welchem Tag ich was schaffen will. Genauso handhabe ich es auch mit meinen Behandlungen in der Uni. Ich rechne mir vorher aus, wie lange ich für welche Behandlungen brauche (oder brauchen “darf”), damit ich am Ende nicht zu sehr in Zeitnot gerate. Das wichtige dabei ist, dass der Plan realistisch ist. Nichts ist schlimmer, als wenn man sich viel zu viel vornimmt. Jeder hat auch mal einen Tag, an dem er kaum weiter kommt. Solche Tage plane ich immer mit ein.

Autogenes Training

Wie ich oben bereits angedeutet habe, finde ich es besonders schwierig, in stressigen Phasen einen ruhigen Schlaf zu finden. Für solche Situationen habe ich mir eine Playlist bei Spotify mit beruhigenden Naturgeräuschen zusammengestellt. Bei prasselndem Regen versuche ich alle negativen Gedanken zu verscheuchen und wende die Kenntnisse an, die ich mal in einem Kurs für Autogenes Training und Prograssive Muskelentspannung erlernt habe. Außerdem stelle ich mir drei Fragen: “Sind die Gedanken angebracht? Bringen sie mich weiter? Kann ich in diesem Moment etwas an der Situation ändern?” Ihr werden sehen, wie viel besser ihr schlafen könnt, wenn ihr diese Fragen für Euch beantwortet habt.

Das kreative Hobby

Mir ist es unheimlich wichtig, auch mal meiner inneren Kreativität seinen Lauf zu lassen. Der kreative Anteil in meinem Zahnmedizinstudium geht leider fast gegen Null und da ich nach einiger Zeit festgestellt habe, dass mir die Kreativität in meinem Leben fehlt, habe ich mit Marietta gemeinsam den Blog gegründet. Fotos machen und bearbeiten, Texte schreiben – damit schaffe ich es, mich wieder zu erden und meine Energie neu aufzuladen und Stress,  Ängste und andere negative Emotionen in einer produktiven und gesunden Art zu kanalisieren. Manchmal frage ich mich, wie die Zeit vor dem Bloggen eigentlich war. Heute weiß ich, dass ich Stress super mit Kreativität einschränken kann.

Und manchmal ist es einfach wichtig, sich mit einer Ray Ban Sonnenbrille auch mal in die Sonne zu setzen, Vitamin B zu tanken und alle Fünfe gerade sein zu lassen.

Was sind eure Methoden, um Stress zu reduzieren?

“The time to relax is when you don’t have time for it.”Sydney J. Harris

Stress unfortunately is pretty much inevitable during this fast moving time. The new semester at University begins and the bar is raised once again. Especially during exam time I have to fight frantic and chaotic dreams that keep me awake at night and rob me of my sleep. I also tend to develop daily stomach pain. But of course I wouldn’t have achieved what I did without some methods to channel the stress. Here are some of them.

Do sports

Despite all the things you have on your mind during a stressful time, it’s important to keep doing sports. This is a wisdom I once received by a cousin of mine who is a psychiatrist: Sports is better for you than any therapist. Ever since I try to make room for gym time even during troubled and stressful times. Of course I can’t always keep up with this plan and there are long periods of time where I don’t make it to the gym. But I try my best.

Make a plan

I always make a plan: Before starting into exam time I divide up the subject areas and write down a timetable. I decide how much I need to achieve every day. I handle my treatments at university the same way and consider how long I will be needing for which treatment so I won’t run out of time at the end of the semester. The most important thing is to make the plan realistic. There is nothing worse than realising that you took up more than you were able to do. There are always some weary days where you don’t achieve anything and it’s important to make room for those days in the timetable.

Autogenic Training

As I have written above, it’s hard for me to find sleep during stressful times. I often habe chaotic and crazy thoughts on my mind with horror scenaries playing in my head that keep my awake at night. For those situations I have a playlist on Spotify with calming nature sounds. While listening to rain falling on a tin roof I abandon all negative thoughts and apply some knowledge I received at a course for autogenic training and progressive muscle relaxation that I attended a few years ago. There are three questions that I ask myself when I freak out once again: “Are these thoughts apposite? Do they help me on? Can I change something about the situation at this exact moment?” You will see how much easier it is to fall asleep once you answered these simple questions.

The creative outlet

A creative outlet is so important to me. In my dentistry studies, creativity is basically non-existent. This was one of the reasons why I started blogging together with Marietta. To take photos and write texts is a way to recharge my batteries and to channel stress, anxiety and other negative emotions in a productive and healthy way. Sometimes I wonder how my life was before I started blogging. Today I know that with the help of creativity I can control stress.

Do you have methods to keep a clear head during stressful times?

Sonnenbrille – Ran Ban Erika via Sunglassesshop | Bluse – Massimo Dutti | Jeans – Gina Tricot | Uhr – Kapten&Son | Ohrringe – Traumfänger

Coffee Dreams At Von Marie

von-marie-hannover

Es ist noch nicht lange her, seit das Café Von Marie in Hannover seine hübschen Türen geöffnet hat – und gibt es eine bessere Entschuldigung ein neues Café auszuprobieren, als ein Study Date? Ich glaube nicht! Deswegen habe ich meine Freundin Johanna bei Von Marie getroffen. Das Café liegt am Wedekindplatz, den die Hannoveraner nur “Little Paris” nennen. Hört sich wirklich träumerisch an, oder? Und das ist es wirklich. Wir brauchten dringend etwas Kaffee und die Waffeln auf der Speisekarten haben sich so lecker angehört, dass ich sie einfach probieren musste.

Is there a better excuse to try an new café than a study date? Surely not, which is why I met my friend Johanna at “Von Marie”, a café that recently opened up at a square in Hannover that everyone only refers to as “Little Paris”. Sounds so dreamy and it really is – dreamy! We were in need of some coffee and french pastry. Just have a look at this and you know we were in heaven.

von-marie-hannover-4

Ich sehe mich schon von hier arbeiten und in den Magazinen nach Inspiration stöbern.

I already see myself working from this cute café and getting inspiration from their magazine selection.

von-marie-hannover3

von-marie-hannover5

Heißer Kaffee und hausgemachte Waffeln. Muss ich da noch was zu sagen? Einfach super lecker. Ich habe außerdem zum ersten Mal meinen neuen Pullover von Wildfox ausgeführt. Ich hatte ihn nur aus Spaß anprobiert und musste ihn danach einfach kaufen. Er ist der neue Schatz in meinem Kleiderschrank.

Hot coffee and home made waffles. Do I need to say more? I wore my new Wildfox jumper that I tried on for fun and could not let go of afterwards. It’s my new babe in my closet. 

von-marie-hannover2 (1)

von-marie-hannover-8 (1)

von-marie-hannover-6 (1)

von-marie-hannover-7

Jumper ‘Beverly Hills 1992’ – Wildfox
Skirt, leather jacket & boots – Zara
Bag – Maison Mullerus
Ring – Pandora

8 things you are dying to know about me

Zeit für offene Worte: Wie gut kennt ihr uns eigentlich? Das hängt natürlich auch davon ab, wie oft und wie lange ihr schon dieses kleine Tagebuch verfolgt – bzw. ob ihr es überhaupt verfolgt. Jedenfalls habe ich mich dazu entschieden euch ein bisschen mehr über mich zu verraten. 8 nebensächliche Dinge, um genau zu sein, gemeinsam mit ein paar letzten Fotos von Gran Canaria. Los geht’s!

Time to get real: How well do you guys know us? Well, yeah, that kind of depends on how long and how often you’ve been reading this little diary. I randomly decided that I want to tell you guys a little more about myself. 8 random things to be exact. Together with a few more shots from Gran Canaria. So let’s get this ‘Get to know Marietta better’-thing started:

– Ich habe ein Videotagebuch auf meinem Laptop, wo ich über alltägliche Dinge rede. Ich finde, dass es mir hilft, die Dinge von einer anderen Seite zu betrachten, wenn ich mir selbst zuhöre.

– Wenn ich nur ein Getränk bis zum Ende meines Lebens trinken könnte, dann wäre das Kaffee. Wenn ich nur ein Essen bis zum Ende meines Lebens essen könnte, dann wäre das Spaghetti Carbonara.

– Ich versuche, wenn möglich keine Hosen zu tragen. Nicht, weil ich sie nicht mag, sondern weil ich einen sehr stress- und druckempfindlichen Bauch habe.

laspalmas6

laspalmas7

– Ich habe diesen Tick, bei dem ich meine Augen ganz fest zusammenkneife. Also ganz “intensives” Blinzeln. Ich weiß nicht genau warum, aber ich hatte das schon als Kind. Zwischendurch war es weg und jetzt ist es wieder da. ich finde einfach, dass dieses starke Blinzeln irgendwie entspannend ist.

– Manchmal sehe ich mir Dokumentationen über Serienmörder an. Danach kann ich zwar einen Monat lang kaum schlafen, aber sie sind so interessant, dass ich irgendwann doch wieder eine gucke.

– Ich bin nah am Wasser gebaut. Gib mir einen traurigen Film und ich heule 90 Minuten durch.

– Ich arbeite VIEL. Und ich liebes es zu arbeiten. Besonders an diesem kleinen Tagebuch hier.

– Musik ist in meinem Leben extrem wichtig, aber ich höre nicht wirklich die Musik, die gerade aktuell in den Charts läuft. Auf meiner Playlist sind die Rolling Stones, Michael Jackson und David Bowie.

– I have a video diary on my laptop where I talk about my everyday life every once in a while. I find it eye-opening at times to go back and have myself tell me a story. It gives me a different point of view on things.

laspalmas3

laspalmas5

– If I could drink one thing for the rest of my life it would be coffee. If I could eat one thing for the rest of my life it would be Pasta Carbonara.

– I am trying not to wear jeans or any kind of trousers whenever possible. Not because I don’t like it, but because I have a very stress and compression sensitive stomach.

– I have this quirk where I blink really hard. I had this quirk when I was a child and it recently started again. I have literally no idea why I do it, but it feels quite relaxing when I blink whole heartedly, haha!

– I sometimes watch documentaries about serial killers and after that I have nightmares for at least a month. But I can’t help it – it’s too interesting to watch!

laspalmas2

laspalmas4

– I weep easily. Give me a sad movie and I’ll cry 90 mins straight.

– I work ALOT. I love working. Maybe not on the same thing all the time, but I love working. Especially when it’s related to this lovely diary.

– Music is a really important part of my life. But I have to admit that I don’t really listen to the charts. I have my own playlists of the Rolling Stones, David Bowie, Michael Jackson, etc.

Top – TFNC London
Skirt – Mango
Sneakers – Superga
Watch – Daniel Wellington
Sunnies – Pull & Bear

How To Get The Week Started Right

A guide on how to start the week off right
Ein guter Wochenstart ist unheimlich wichtig. So verhasst er auch ist, der Montag ist und bleibt der bedeutenste Wochentag – denn für uns ist er immer ein frischer Start und hat eine enorme Auswirkung auf die restliche Woche. Wir beginnen die darauffolgenden Tage mit einem guten Gefühl und frischem Elan. Um den positiven Verlauf der Woche zu unterstützen, habe ich ein paar Tipps für Euch.

Beginne die Woche mit einer sauberen Wohnung

Sonntags ist für mich immer der Tag, an dem ich aufräume, sauber mache, wegsortiere. Eine organisierte Umgebung hilft mir dabei mich zu konzentrieren und gibt mir ein Gefühl der Organisiertheit. Außerdem packe ich abends schon meine Tasche für den nächsten Morgen, um ein hektisches Zusammensuchen zu vermeiden.

Nimm dir Zeit für dein Frühstück

Als ich noch ein Teenager war, habe ich meine Sinne morgens mit lauter Rockmusik aufgeweckt, aber Zeiten ändern sich. Heute mache ich mir morgens als allererstes meinen Kaffee und setzte mich damit für eine Viertelstunde zurück aufs Bett. Dann scrolle ich meine Nachrichtenapps durch, gehe in mich und werde langsam wach. Für das restliche Frühstück nehme ich mir ebenfalls Zeit. Ich finde nichts schlimmer, als mit dem Frühstück in der Hand das Haus verlassen zu müssen, nur weil ich es nicht mehr geschafft habe, mich in Ruhe an den Tisch zu setzen.
All black outfit

Beginn die Woche mit Sport

Ob vor oder nach der Uni – Montags ist für mich einer meiner Sporttage. Nachdem ich eine Stunde im Fitnessstudio verbracht habe, merke ich immer direkt, wie viel gerader ich gehe. Ich fühle mich frisch und energiegeladen. Das ist in meinen Augen der perfekte Start in eine erfolgreiche Woche.

Ernähre dich gesund

Vor ein paar Wochen habe ich mir einen Entsafter gekauft. Seitdem trinke ich jeden Abend einen frisch gepressten Ingwer Shot, meißtens gemischt mit Karottensaft, Cranberrysaft oder Orangensaft. Ingwer unterstützt das Immunsystem und brennt so richtig schön in den Ohren.

Sei ausgeschlafen

Ich gehöre zu den Menschen, die unheimlich viel Schlaf brauchen und bei denen sich Schlafmangel immens auf den folgenden Tag auswirkt. Deshalb versuche ich, Sonntagmorgens nicht zu früh aufzustehen und dadurch Energie zu sparen, oder aber Sonntagabends früh ins Bett zu gehen. So lade ich meine Batterien auf, bin am nächsten Morgen wunderbar ausgeschlafen und kann energiegeladen und konzentriert in den Tag starten.

Habt ihr auch eine bestimmte Routine, um gut in die neue Woche zu starten?

What is worse than a bad start into the week? As much as people hate on it, Monday is still the most important day in the week because it gives us a fresh start and provides a big impact on the course of the following days.

 

Start the week with a clean apartment

For me Sundays is a tidy up, clean, organise kind of day. Clean surroundings help me concentrate much better. I also pack my bag on Sunday evenings for the next day to avoid a hectic gathering of thing the next morning.

 

Take your time for breakfast

When I used to be a teenanger, I’d turn on loud rock music to wake up my senses but times have changed. First thing I do in the morning is make a cup of freshly brewed coffee. I sit back on my bed for about fifteen minutes, look through the news apps on my phone or just meditate for a while. This is how I slowly wake up. For the second part of breakfast I also take my time. To me nothing is worse than leaving the house with a toast in my hand because I didn’t have time to properly sit down.

 

Start the week with exercise

It doesn’t matter if before or after Uni, but Monday is one of my exercise days. After spending an hour at the gym I always feel myself walking much more upright. I feel fresh and energised. To me, the perfect way to start a successful week.

Eat or drink something healthy

A few weeks ago I bought a juicer and ever since, I have a fresh ginger shot every evening. I like to mix ginger with carrot juice, cranberry juice or orange juice. It supports the immune system and burns my ears, which I love!

 

Be well-rested

I belong to those people who need lots of sleep and on whom lack of  sleep has an immense impact. That’s why I try not to get up too early on Sundays and thus save some energy, or go to bed early on Sunday night. That’s how I charge my batteries.

Do you have any routines that help you start your week off right?

 
Vest – Lipsy London | Jeans – Gina Tricot | Bag – Sassy Classy | Watch – Marc Jacobs | Shoes – Kurt Geiger

Headspace: How I Started Meditation

headspace

Leidet ihr manchmal an Schlaflosigkeit? Ich hatte es zum ersten Mal im letzten Jahr, etwa um die Zeit, als ich aus meiner Wohnung in London ausgezogen bin. Mir stand ein Umzug zurück nach Hannover bevor, der Wechsel von Job zu Uni und der komplette Wandel meines Lebens. Für mich war das Ganze wie ein riesiger Berg, den ich erklimmen musste. So viele Dinge mussten organisiert werden, einiges lief nicht so ab, wie ich es mir gewünscht hätte und irgendwie konnte ich mich mit dem Gedanken, meiner Lieblingsstadt vorerst den Rücken zuzukehren einfach nicht anfreunden. Wann immer ich mich ins Bett legte, machten meine Gedanken, die in meinem Kopf umher rasten es schier unmöglich einzuschlafen. Wenn ich morgens aufwachte hatte ich das Gefühl, mein Herz würde rasen und mein Kopf vor Gedanken explodieren. Als ich einer Freundin von meinem Problem, meinen Zweifeln und Sorgen erzählte empfiehl sie mir die App Headspace.

Meditation? Ich war mir ziemlich sicher, dass Headspace nicht die Lösung für meine Probleme sein konnte, zumal ich es ja sowieso nicht schaffte abzuschalten und auch nicht wirklich daran glaubte, dass es hilft, wenn dir ein Fremder erzählt, du sollst von deinen negativen Gefühlen Abstand nehmen.

Earlier this year I suffered from insomnia. It was around that time when I moved out of my London flat. I had to face a complete life change returning to Germany and to uni from that dazzling life in London that I loved so much. Whenever I went to sleep the thoughts in my head started to go crazy. I felt like this huge change and everything that came along with it was just too much. When I woke up in the morning, I felt restless and my heart started racing. I couldn’t find a solution for my problem. When I met up with my friend and told her about all the stress, doubts and worries I had, she told me about an app called Headspace.

I wasn’t really sure if meditating would be my thing. A stranger telling me to let go of my negative feelings? Can that really work? Will Headspace really be the solution?

headspace2

Ich beschloss dennoch es zu probieren, schließlich hatte ich nichts zu verlieren. Also ging ich nach Hause und versuchte es zum ersten Mal vor dem Schlafen gehen. 10 Minuten dauert eine Sitzung und lasst mich euch eins sagen: Schon die erste Sitzung schaffte in mir das Gefühl von 100%iger Entspannung. Es hat Wunder gewirkt. Zwar muss ich zugeben, dass ich das Programm von 10 Minuten täglich nicht konsequent durchziehe. Aber wann immer ich das Gefühl habe, dass ich mich vor Sorgen und Gedanken auf nichts anderes konzentrieren kann, mache ich Headspace an. Loszulassen ist so viel einfacher als man denkt. Was ist eure Art abzuschalten?

I was soon proven wrong and felt 100% relaxed after my first 10 minutes of meditation. I was focused and started facing those issues I had been so afraid of. Let me be honest with you. I don’t meditate every day as the app tells you to do. I simply often forget about it but whenever I feel very stressed I sit down on my sofa, start Headspace and just open up to all those feelings and that stress. It’s so easy to let go, you wouldn’t believe it. What do you do to relax?

How To Boost Your Career Whilst Studying At University

fauxfur4

Das Unileben soll mit die beste Zeit deines Lebens sein. Häufiges Ausschlafen, viel Freizeit und zwei oder sogar drei Monate Sommerferien. Daran könnte man sich doch wirklich gewöhnen. Ich weiß, dass das nicht in allen Studiengängen so ist – Louisa beispielsweise hat jeden Tag von 8 bis 17 Uhr Uni und muss danach noch lernen. In den Ferien hat sie Kurse, die sie bestehen muss. Deswegen beziehe ich mich heute ganz speziell auf Studiengänge, die im PR oder Marketingbereich liegen, wie eben auch meiner. Obwohl ich noch studiere arbeite ich schon selbstständig für teilweise große Firmen – von denen ich angeworben wurde, ohne auch nur eine Bewerbung schreiben zu müssen. Das soll sich jetzt nicht wie Prahlerei anhören, sondern ich will euch zeigen, was man eigentlich während der Uni alles schaffen kann. Alles ist möglich.

The time at university is supposed to be one the best times of your life. You can often sleep in, you have lots of free time and two or three months off during summer. I know, that surely doesn’t count for all studies. Louisa for example has a regular schedule of lectures and courses from 8 in the morning to 5 in the afternoon, plus revising afterwards. But let me give those of you advice who study something marketing or PR related. I am already working as a freelancer even though I am still at uni. I just got headhunted by a huge company in London to freelance for them, too. I know this sounds a little bit swanky, but I’m just trying to show you that there really are no borders to what you can reach. Everything is possible.

fauxfur3

Arbeite kostenlos um Erfahrung zu sammeln

Noch vor Beginn meines Studiums habe ich kostenlos oder für wenig Geld an einigen Projekten im PR-Bereich gearbeitet. Eines dieser Projekte ist übrigens The Urban Slang! Wenn mir jemand von einem Projekt erzählt hat, das sich interessant angehört hat und für das noch Leute im PR-Bereich gebraucht wurden, habe ich mich direkt angeboten. Ich wollte unbedingt Berufserfahrung sammeln und meine vorigen Projekte haben mir viel gebracht: Schon kurz nach Beginn meines Studiums habe ich einen Job als studentische Mitarbeiterin ergattert.

Do things for free or with low payment in order to gain experience

Even before I started studying I got involved in a few projects and worked in PR for free or low payment. Working without payment was something I simply considered because I wanted to gain work experience, I wanted something PR related on my CV and I wanted to get involved in those projects simply because they sounded like a lot of fun. One of these projects by the way is The Urban Slang! When I then – still within the first year of my studies – applied for an actual paid position within my study field, I spoke a lot about my experiences with my other projects during the interview and guess what? I got hired.

fauxfur5

Mach ein Auslandssemester

Alles was du hier in Deutschland lernst wird in anderen Ländern komplett anders gehandhabt. Deswegen ist es super wichtig mal die Fühler auszustrecken und etwas frische Luft zu schnuppern. Vielleicht auch mal etwas zu tun, was man sich eigentlich nicht so zutraut und was Überwindung kostet. Im Ausland erlebst du ein anderes Arbeitsleben, eine andere Sprache und eine andere Herangehensweise an gewisse Dinge. Du kommst mit einer komplett neuen Sichtweise nach Deutschland zurück. Wenn du aus dem ein oder anderen Grund nicht für länger ins Ausland gehen kannst, dann würde ich dir zu einem Sommerpraktikum oder einer Summer School raten. Die englische Sprache ist außerdem im PR-Beruf extrem wichtig, was einer der Gründe war, warum ich mir London als Praktikumsstadt ausgesucht habe. Die sechs Monate, die ich bei einer PR-Agentur für Musik gearbeitet und in meiner Lieblingsstadt gewohnt habe, haben mein Leben verändert. Ich habe jetzt eine neue Vision und eine andere Einstellung vielen Dingen gegenüber – und Dank all dem bin ich jetzt selbstständig und kann arbeiten wann ich will und wo ich will. Aus dem Bett, einem Café, in der Bahn oder im Flugzeug, sogar während meiner Vorlesungen (pssst…haha!).

Study or do an internship abroad 

Everything you learn and experience in your own country is handled way different in other countries. That’s why it’s super important to put your feelers out, maybe step out of your comfort zone once and go to another country for a few months. Experience another work life, another language, another approach to things and you’ll return with a completely different mind set. If you for some reasons can’t go abroad for longer, try a summer internship or summer school. Basically, anything you do will be highly beneficial to you and your future career. The English language is extraordinarily important when it comes to PR. That’s one reason why I decided to go to London. Those six months that I spent in that city interning at a music PR agency changed my life. I now have a different vision and attitude towards things – and thanks to all of this, I managed to become a freelancer. Now I can work whenever I have time, wherever I am. From my bed, a café, in a train or a plane and during lecture (don’t tell my professors, haha…).

fauxfur1

Bau dir ein Netzwerk auf

Sprich über das was du machst und gehe zu Networking Events. Unsere Universität veranstaltet derartige Events, aber in London bin ich oft zu Treffen in der Stadt gegangen, um neue Leute kennenzulernen und mein Netzwerk zu erweitern. Wer unseren Blog schon länger liest (yay!) hat vielleicht auch schon das ein oder andere Event mitbekommen, das wir im Rahmen unserer Arbeit als Blogger besucht haben und das ein oder andere Mal, wo wir mit Firmen zusammengearbeitet haben. All das sind tolle Möglichkeiten neue Leute zu treffen und ein Netzwerk aufzubauen. Und sicherlich wird dir irgendwann der ein oder andere Kontakt viel nützen.

Network

Talk about what you do and go to networking events. Our university sometimes organises networking events where people from outside visit our school, talk about their job or their company and afterwards you can mingle. What a great way to connect with interesting people! If you’ve been reading our blog a little longer (yay!) you might know that Louisa and I frequently get invited to events or work with lifestyle and fashion brands. This is a great way to build a network and you will surely meet a few of those people again and be glad you know them.

Poncho with faux fur collar – Lipsy London
Jeans – Gina Tricot
Belt – Prada
Boots – Zara

Make Your House Your Home

desenio

Wenn man uns nach unserer Lieblingsstadt fragt könnten wir uns wohl nicht für eine einzige entscheiden. Ich erinnere mich noch genau daran wie es war, als ich zum ersten Mal London besuchte. Für mich war es ein magischer Urlaub und ich konnte kaum genug bekommen von den Sehenswürdigkeiten, den Straßen und der britischen Aussprache. Es war so ziemlich das selbe, als Louisa und ich NYC besuchten. Ein einzigartiger Ort, der so anders ist als der Rest der USA. Oft schwelge ich in Gedanken, wie es wohl wäre für ein paar Monate dort zu wohnen und die Stadt besser kennenzulernen. Wenn man dort Urlaub macht kann man nur ein paar Eindrücke mitnehmen. Deswegen ist der Gedanke länger zu bleiben ziemlich verlockend.

If you’d ask us about our favourite city, we’d probably end up not able to decide for one. I remember how I visited London for the first time. It was magical. Finally seeing all these sights I’ve heard so much about, walking those streets and hearing people talk with that beautiful accent. It was pretty much the same when we visited NYC together. It’s an extraordinary place so different from the rest of the USA and I often catch myself thinking about how it would be to go back there and stay a few months to get to know this amazing city a bit better. You can only get a few impressions when visiting, so going there and staying a bit longer seems quite tempting. 
desenio1

Was könnte also besser sein, als die Erinnerungen an die Woche, wir in New York verbracht haben, in unserer Wohnung aufzustellen? Die Bilder zeigen es euch schon: Der Schlüssel ist, die Erinnerungen in Rahmen zu tun und aufzuhängen. Zwar ist es schön, echte Fotos einzurahmen, aber es ist wohl ein bisschen stylischer eine kleine Karte und einen Schriftzug dazuzustellen. Wir haben uns riesig über die Kooperation mit Desenio gefreut und unsere kleine Wohnung noch ein bisschen persönlicher und stylischer zu machen. Denn das ist der Schlüssel dazu, sich Zuhause zu fühlen, stimmts? Es war schwierig sich für ein paar Bilder zu entscheiden, weil die Auswahl schöner Designs einfach riesig ist. Wir konnten uns aber auf drei Bilder festlegen und haben dazu noch drei passende Rahmen bestellt. Mit dem Resultat könnten wir nicht zufriedener sein.

So, what’s the best way to have those memories of the week Louisa and I spent in New York always around us? The photos have already told you – they key is to put them in a frame. I know it’s beautiful to put photos in a frame, but maybe it’s a bit more stylish to add a little map and writing to your walls – next to those photos. We were so happy to be able to collaborate with Desenio to make our little flat even more personal and stylish. Because that’s the key to feeling at home, right? It was so difficult to decide on a few pictures as there was such a huge selection of beautiful designs. The process was super easy-going and we even got frames that fit the posters 100% percent. We couldn’t be happier. 
desenio3

Neben den NYC-Bildern haben wir auch einen Coffee Guide bestellt, der jetzt in unserer Küche steht. Wie ihr vielleicht wisst – oder es spätestens jetzt erfahrt – sind wir große Kaffeeliebhaber und nennen uns gerne Experten, wenn es um Baristadinge geht. Wenn ihr auch ein bisschen Artwork in euerer Wohnung braucht, dann könnt ihr noch bis zum 26. Januar den 25% Voucher theurbanslang25 auf alle Prints benutzen.

Besides the NYC pictures, we also ordered a coffee guide to place into our kitchen. You might already know – or now you know – that we are coffee lovers and like to call ourselves experts when it comes to barista related things! If you fancy some new artwork for your home, we got a 25% voucher for all posters for you guys. Simply add theurbanslang25 to your order. The voucher is valid until 26 January.
desenio4

Mit freundlicher Unterstützung von Desenio | This post was written in collaboration with Desenio

Life lessons I’ve learned through blogging

go5
Lasst mich euch eins sagen: Ich bin so, so froh, dass wir vor etwa 2,5 Jahren entschieden haben einen Blog zu schreiben. Es ist zwar ein konstantes Up and Down, ein Kampf und sehr viel Arbeit, unendlich viele “Ich-habe-nichts-anzuziehen”-Tage und “Wie-werden-wir-das-nur-überstehen”-Fragen. Einen Blog zu schreiben ist sehr viel mehr Arbeit als die meisten Menschen denken. Man ist ja nicht nur Blogger, man ist Redakteur, Stylist, PR-Manager, Model, Fotograf, Manager, Praktikant und vieles mehr. Dennoch bereue ich die vielen Stunden, die wir in unseren Blog gesteckt haben, zu keiner Sekunde. Und hier ist der Grund: Das Bloggen hat mir so viel beigebracht. Und dieses Wissen geht weit über SEO, Fotografie und Social Media Management hinaus.

Let me tell you one thing: I am so, so glad that we decided to launch a blog. It’s a constant struggle, ups and downs. It’s full of “I-don’t-have-anything-to-wear”-days and “How-are-we-going-to-survive-this”-questions. Maintaining a blog is more difficult than most people think. You’re the editor, the stylist, the PR manager, the model, the photographer, the manager, the intern, and much more. However, there is not one moment when I regret spending so many hours on this project and here is why: Blogging taught me so much I didn’t know and that knowledge goes way beyond SEO, photography and social media management.

go9

Du kannst alles schaffen, wenn du wirklich willst

Ich glaube ehrlich, dass man mit fast allem Erfolg haben kann – wenn man  es wirklich will. Ich erinnere mich, wie wir The Urban Slang gestartet haben, ohne wirklich ein Konzept zu haben (hallo, größter Fehler). Wir wussten, dass es irgendwie auf Lifestyle fokussieren sollte, aber Lifestyle ist ein Begriff, der sich extrem ausdehnen lässt. Ich wollte auch etwas mit Mode machen, jedoch war mein Kleiderschrank weder gefüllt noch außergewöhnlich. Und hier sind wir – 2,5 Jahre später und ich kann ganz ehrlich sagen, dass ich nie ernsthaft geglaubt hätte, dass es tatsächlich so viele Menschen gibt die unseren Blog lesen. Ich hätte nicht gedacht, dass wir so tolle Gelegenheiten bekommen würden, so tolle Fotos haben würden und dass mein persönlicher Stil sich so weit entwickeln würde. Ich denke, dass der Erfolg auf Stunden und Tage voller Arbeit zurückzuführen ist, oft sah ich mir nachts noch Tutorials an und belegte Online-Kurse um mich weiterzubilden und meine Fähigkeiten zu verbessern. Ich war bereit so viel Zeit in diese Sache zu stecken, damit sie schließlich zum Erfolg wird.

You can do anything if you really want

I honestly believe that you can be successful at anything – as long as you really want to be. I remember starting out with The Urban Slang and not really having a concept (uh, biggest mistake) what the blog should be about. We agreed that it should focus on lifestyle however, there is sooooo much that fits into that lifestyle thing. I also wanted to do something with fashion but never felt really fashionable. Well, here we are 2,5 years later and I can honestly say that I never expected us to get so many readers, so many great opportunities, amazing photos and last but not least, my personal style developed to something I am very proud of! I think that the success followed hours and days of hard work, sometimes even whole nights watching tutorials and taking online classes to raise my knowledge and my skills. But I was willing to dedicate so much time into it to make it a success.

Es ist wichtig im Team zu arbeiten

Erfolg ist schwer zu erreichen, aber es ist noch schwieriger, wenn man alleine kämpft. Ich bin so froh nicht nur Louisa als ständige Konstante in meinem Team zu haben, sondern auch immer wieder Freunde und andere Blogger, die uns auf dem Weg geholfen haben. Egal, ob es um Outfitfotos, Ratschläge oder einfach Ideen- und Netzwerkaustausch geht. Ich bin immer auf’s neue überrascht, wenn ich andere Blogger treffe, die Ideen und Erfahrungen nicht teilen wollen, weil sie es gewohnt sind alleine zu arbeiten und sich nur um ihren eigenen Blog kümmern – gerne aber meine Tipps annehmen. Leider passiert das öfter als man denkt. Ich arbeite im Team, nicht gegeneinander, denn ich denke es bringt uns alle sehr viel weiter.

It’s important to work as a team

Success is something that’s hard to reach but it’s even harder when you fight on your own. I’m so glad to not only have Louisa in my team but also a few friends and bloggers who have helped me along the way, whether it was regarding taking outfit photos, advice or just idea and network exchange. I’m always surprised when I meet other bloggers who don’t want to share ideas or experiences because they are used to work on their own and only care for their own blog. Sadly, this happens more often that you would think. I like to work in a team, not like enemies because I think it will take everyone involved much further.
go8

Hast du eine brillante Idee? Dann warte nicht zu lange um sie umzusetzen

Ich persönlich mag es überhaupt nicht, wenn Leute sagen “Oh, ich muss das jetzt endlich mal machen” – es aber nie tun. Egal, worum es geht. Die Frage, die ich mir immer stelle, ist: Was hält mich zurück? Wenn ich etwas wirklich will, dann tue ich es ohne zu lange darüber nachzudenken oder an mir selbst zu zweifeln. Ich habe viel zu sehr Angst, dass die Gelegenheit an mir vorübergeht, weil ich zu lange zögere.

If you have a brilliant idea, don’t wait too long to make it reality

I’m one of those people who don’t like it when people say “Oh, I should really do this” but never get around to do it. The question I always ask myself is, what is holding me back? If I really want something, I do it without thinking about it too long or doubting myself too much. I’m way too scared that the opportunity might go by with me hesitating too long and in the end not taking any action.
go6

Es wird immer Neider geben

Ich erinnere mich noch gut daran, als die Leute in meinem Umfeld anfingen, mich auf den Blog anzusprechen. Bis zu diesem Punkt hatte ich versucht ihn aus meinem Uni- und Privatleben herauszuhalten, weil ich Angst davor hatte, dass die Leute hinter meinem Rücken reden. Ich bin sehr dankbar, so viele tolle Menschen in meinem Leben zu haben, die mich unterstützen und dennoch weiß ich, dass viele hinter meinem Rücken reden. Zu Beginn machte es mich immer wütend und traurig, aber ich habe gelernt damit zu leben und jetzt weiß ich: Wann immer jemand Erfolg hat wird es Neider geben.

People will be jealous

I remember very well how people starting to approach me about our blog. To that point I had tried to keep it out of my university and personal life as much as possible, but at some point people started to ask questions. I am really grateful to have so many lovely people in my life who support and encourage me, however I do notice that people talk behind my back. At first that really made me angry but I learned to live with it, because whenever someone is successful with something, there will always be haters.

go4a

Der Erfolg kommt nicht über Nacht

Ugh, ich weiß. Ich erinnere mich noch an meine Visionen von vor 2,5 Jahren. Doch 2,5 Jahre später bin ich geduldiger geworden – quasi gezwungener Maßen. Denn Erfolg kommt nicht über Nacht und du kannst ihn nicht mit Glück und guten Beziehungen bekommen. Es hängt alleine an dir selbst und an deiner harten Arbeit.

Success will not come overnight

Ugh, I know. I remember having this vision 2,5 years ago of where I wanted to be now. No, I have not reached that goal. I am miles and miles away from it. Maintaining The Urban Slang for 2,5 years taught me to be patient. Success is not coming overnight, it’s nothing that you can reach with luck or with good connections. It’s all YOU and your hard work.
go2

Blouse – Bardot
Bag – Sassy Classy (gifted)
Jacket – Zara
Skirt – Zara
Boots – Zara