Bye bye, Hannover – Hello London

london-collage

Jetzt ist es soweit. Ich stehe mit zwei riesigen Koffern am Flughafen und gehe durch die Kontrollen zum Gate. Der Moment ist hier. Der Moment, auf den ich schon seit einem Dreivierteljahr hinarbeite: Ich ziehe zurück nach London. In meine ganz persönliche Traumstadt. Ich vergleiche das Gefühl nach London zurückzukehren immer mit Verliebtheit und wer schon mal in eine Stadt verliebt war, der wird mir da sicherlich zustimmen. Und dennoch habe ich nicht nur positive Gefühle in mir, denn zurück lasse ich die Menschen, die mich lieben und die ich liebe. So viele Treffen, die leider nicht mehr stattgefunden haben, weil entweder Du es nicht geschafft hast oder ich keine Zeit mehr hatte. Und doch waren da diese verschwendeten Stunden, die wir, die Augen auf das Smartphone gerichtet Zuhause saßen. Als wären Instastories wichtiger, als das letzte Mal für die nächsten Monate unsere Gedanken auszutauschen, während wir am Cappuccino schlürfend in der Sonne sitzen und einfach mal den Moment leben. So, wie es in den Songs geschrieben ist, die wir im Ohr haben, während wir in der Straßenbahn sitzen und Gedanklich ganz woanders sind. Ich habe mich bewusst vor ein paar Wochen gegen eine Abschiedsparty entscheiden, denn hey, ich bin doch nicht aus der Welt, sondern nur eine kurze Flugstunde von der Heimat entfernt.

The time has come and I’m standing at the airport with two huge suitcases and no idea of what’s going to happen the next weeks and months. I’ve worked a long time for this moment: I’m moving back to London, the city of my dreams. Returning to London always feels like falling in love – and if you’ve ever fallen in love with a city before, I’m sure you know exactly what I am talking about. But I’m leaving with a happy and sad face at the same time. I’m leaving such amazing people and there are quite a few friends that I had planned to meet before my departure, but I didn’t manage to do it.

moving-to-london1

moving-to-london2

Und dann ist da noch das große Unbekannte, das vor mir liegt. Es ist nicht ganz so unbekannt, wie es letztes Jahr der Fall war. Und es macht definitiv weniger Angst. Aber trotzdem ist es dort nicht mehr meine Familie, die mir zur Seite steht, sondern es bin nur noch ich. Jetzt heißt es, Lampen selbst anbringen und Probleme selber lösen, denn Papa kann nicht mehr mit Schraubenzieher und Leiter vor der Tür stehen, wenn etwas fehlt.

Ich steige ins Flugzeug und hieve meinen Koffer in die Gepäckablage. Ich bin jetzt auf mich alleine gestellt und ich kann das. Als ich in London ankomme, muss ich erstmal meinen Uberfahrer in dem riesigen Parkdeck finden. Gar nicht so einfach, wie erwartet. Und das ganze auch noch mit zwei großen, schweren Koffern. Aber was hatte Louisa am Flughafen noch zu mir gesagt? Jetzt geht mein persönliches Abenteuer los!

And then there is the big, scary, unknown future ahead. It’s certainly not as unknown as it was last year, but it’s really scary to move countries. Suddenly I am speaking a different language – one that I have not yet mastered to the level I wish I had. My family is not there to help me out when I need a hand, from now on it’s just me.

I arrive at Heathrow Airport and the next challenge is to find my Uber driver – whilst carrying my two suitcases. But hey – I remember what Louisa told me shortly before our goodbye at the airport: A new adventure is ahead! Let’s do this!

moving-to-london3

Playsuit – Prettylittlething
Bag – Maison Mollerus
Watch – Marc Jacobs
Sandals – TK Maxx

Comments

  1. says

    Ich wünsche dir eine tolle Zeit in London. Es ist zwar ein anderes Land, aber wie du schon sagst, eben gar nicht so weit von der Heimat entfernt <3
    Ende des Monats fliege ich auch noch London zu einem Event, vielleicht sehen wir uns ja da 😉
    Hab einen wundervollen Tag <3
    Liebste Grüße
    Sassi :*

  2. says

    Toller Post, schönes Outfit.
    Wow das stelle ich mir echt aufregend vor. Lonodn ist wirklich eine schöne Stadt, wobei ich die Stadt wahrscheinlich nicht so kennen gelernt habe wie du. Meine liebste Stadt ist Köln und ein bisschen habe ich mich auch in Hamburg verliebt.
    Liebe Grüße, Lea♥

    Vergiss nicht an der Blogvorstellung von meiner Schwester und mir teil zu nehmen.
    http://xxleasworldxx.blogspot.de/2017/06/blogvorstellung-mit-janaahoppe.html

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/
    https://www.instagram.com/leahoppee/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*