3 Ways To Step-Up Your Blogging Game

Three ways to step up your blogging game

Seien wir mal ehrlich – wir alle haben mit riesigen Visionen mit dem Bloggen angefangen und ernüchternd wenig Rückmeldung auf unsere ersten, mit viel Liebe verfassten, Blogposts erhalten. Louisa und ich haben etwa ein Jahr lang gar nichts von unseren Lesern gemerkt, bis wir irgendwann Rückmeldungen bekamen und uns Bekannte darauf ansprachen, dass sie unseren Blog lesen. Besonders die ersten Monate versucht man, dass überhaupt irgendwer auf die Beiträge klickt. Ich muss sagen, das kann wirklich frustrierend sein. Aber mit viel Durchhaltevermögen wird dein Blog nach und nach bekannter und das Feedback kommt stetiger. Vor wenigen Wochen hat eine Followerin kommentiert, dass ich sie dazu inspiriert habe nach London zu gehen. Jetzt lebt sie ein halbes Jahr dort und macht ein Praktikum – genau wie ich damals. So etwas zu hören ist einfach toll und motiviert einen gewaltig. Es gibt also wirklich Menschen, die man erreicht und die einem zuhören. Hast du gerade das Gefühl, dass du mit deinem Blog nicht weiter kommst? Keine Sorge, wir alle waren schon an diesem Punkt und ich kann dir ein paar Ratschläge geben.

Let’s face it – we all start blogging with huge visions and get quite a faint response to our first blog posts. Louisa and I didn’t notice anything happen until a whole year after we started blogging and people started mentioning that they read our blog. Especially during the first months when you try to get attention to what you are doing, things can get really frustrating. However, after some time your blog will get more and more popular and you will get more and more responses to it. A few weeks ago a follower commented that I inspired her to go to London and now she is spending 6 months there doing an internship – just like I did last year. It’s amazing and very motivating to hear these kind of stories and to find out that you actually reach people and they are listening to what you say. Are you struggling with your blogging and you don’t know what to improve? Don’t worry, we’ve all been there and I can give you advice.

1. Nutze deinen Standort

Viele Blogger leben in Großstädten, wie London, Hamburg oder Madrid. Sie können jeden Tag neue Cafés und Shootinglocations ausprobieren und so ihren Feed und eben auch ihren Blog sehr abwechslungsreich gestalten. Deswegen dachte ich zu Beginn, dass das Bloggen von Hannover aus schwieriger ist, als aus einer größeren Stadt. Schließlich passieren die ganzen Events in Hamburg und Berlin und so wird man leicht übersehen. Doch auch wer in einer kleineren Stadt lebt, kann sich dies zum Vorteil machen. Denn dann hat man gleichzeitig viel weniger lokale Mitspieler und kann manchmal sogar als erster von Gallerien, Cafés und Events berichten. Schon bald werden andere Blogger aus deiner Stadt (von denen du oftmals gar nicht wusstest, dass es sie gibt) und lokale Firmen auf dich aufmerksam. Nach einigen Jahren des Bloggens hat auch Hannover uns bemerkt und heute haben wir nicht nur einige Leser aus unserer Stadt, sondern werden regelmäßig zu Events und Eröffnungen eingeladen.

1. Take advantage of your location

Many bloggers live in huge cities like Hamburg, London and Madrid. They can visit new cafés, shooting locations and shops every day and can take advantage of their location. In the beginning I always thought that blogging from Hannover would be a bad thing. All the blogger events happened in Hamburg and Berlin and I felt like we were unable to meet other likeminded bloggers, as they all lived elsewhere. Now, here is what you need to do: Take advantage of your location. You don’t have to live in a huge city in order to get traffic on your website. Go to local art galleries, cafés and festivals and blog about it! Soon other bloggers from your town (that you might not even have known about) will notice you and local companies will want to work with you. After a few years of blogging, our city finally noticed our blog and now we have loads of Hannover-based readers, but also get invited to small events regularly.

Three ways to step up your blogging game

2. Habe eine professionelle Einstellung gegenüber dem Bloggen

Ich sehe das Bloggen nicht nur als Hobby, sondern auch als Job, denn ich muss regelmäßig Dinge dafür tun, die weniger Spaß machen und viel Zeit in Anspruch nehmen. Aber hey, wer als professioneller Blogger erkannt werden will, muss auch eine professionelle Einstellung mitbringen. Ich habe einen Planer, in dem ich alle Blogeinträge plane. Ich plane Instagramposts und promote jeden Beitrag einzeln. Ich kontaktiere Firmen für Kooperationen und zeige ihnen, dass ich professionell arbeiten kann. Gutes wird folgen und schon bald wirst du erfolgreicher sein, wenn du sich professionell verhältst.

2. Have a professional attitude towards blogging

I like to see blogging as a job, because that means that I also do things that are less fun and take up lots of time. But hey, if you want to be recognized as a professional blogger, a professional attitude is a must. I have a planner for all blog related ideas and planning, I plan instagram posts and I promote every single blog post separately. I contact companies for collaborations and show them my professional attitude. Good things will follow and you will be more successful, the more professional you act.

Three ways to step up your blogging game

3. Promote deinen Blog richtig

Wie sollen andere auf deinen Blog aufmerksam werden? Gute Frage, denn sei dir sicher, niemand hat einfach so zufällig deine URL in seinen Browser geschrieben. Wenn du deinen Blog promote willst, solltest du dich mit SEO und Social Media Management vertraut machen. Ein großer Teil deines Traffics ist davon abhängig. SEO und Social Media Kurse kannst du kostenlos online belegen – und so einen großen Unterschied machen. Ich habe einen einwöchigen SEO-Kurs gemacht und dadurch unseren Google Traffic stark erhöht. Außerdem nutze ich Instagram, Facebook und Pinterest, um einzelne Blogposts zu promoten. Besonders die ersteren können, weise genutzt, einen echten Unterschied machen.

3. Promote your blog right

How are people going to find out about your blog? Good question, because no one ever randomly entered the URL of your website. In order to promote your blog right, you will need to focus on two things: SEO and social media. A major part of your traffic will come through either of those techniques. You can get good google rankings if you know a little bit about SEO – and you can learn it for free online. I did a one-week-course once and since then our google traffic has increased massively. Another way to advertise is social media and I am speaking mainly about Instagram, Facebook and Pinterest. Use Facebook groups, Instagram themes and Pinterest SEO in order to get noticed. Especially the first two can get you loads of traffic when used wisely, so again, I can recommend doing a free online course and have a look at what other bloggers do.

Dress – Stevie May
Bag – Sassy Classy
Watch – Daniel Wellington
Boots – Zara

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*